Grefrath Und Die Partnerstädte: Treffen im sächsischen Gerbstedt

Grefrath Und Die Partnerstädte: Treffen im sächsischen Gerbstedt

GREFRATH (mab) Seit Jahrzehnten gibt es zu Pfingsten die Partnerschaftstreffen zwischen Frévent, Gerbstedt und Grefrath, in diesem Jahr in Sachsen. Die Franzosen und die Grefrather hatten vereinbart, gemeinsam mit einem Bus zu fahren. Bürgermeister Manfred Lommetz hatte erfahren, dass sein Amtskollege Jean Francois Theret kürzlich geheiratet hat. Für Lommetz war das Anlass, ihm vor dem gemeinsamen Frühstück im Clubheim des SV Grefrath einen besonderen Empfang zu bereiten. Der Eingang war geschmückt mit Herzen, weißen Bändern, kleinen Bäumen und einem Schild, das dem neuvermählten Paar Glück wünschte.

GREFRATH (mab) Seit Jahrzehnten gibt es zu Pfingsten die Partnerschaftstreffen zwischen Frévent, Gerbstedt und Grefrath, in diesem Jahr in Sachsen. Die Franzosen und die Grefrather hatten vereinbart, gemeinsam mit einem Bus zu fahren. Bürgermeister Manfred Lommetz hatte erfahren, dass sein Amtskollege Jean Francois Theret kürzlich geheiratet hat. Für Lommetz war das Anlass, ihm vor dem gemeinsamen Frühstück im Clubheim des SV Grefrath einen besonderen Empfang zu bereiten. Der Eingang war geschmückt mit Herzen, weißen Bändern, kleinen Bäumen und einem Schild, das dem neuvermählten Paar Glück wünschte.

Als dann die Delegation aus Frévent eintraf, war die Enttäuschung groß, denn die Neuvermählten fehlten. Sie hatten sich mit dem eigenen Auto auf den Weg gemacht. Die Gratulationscour wurde jedoch in Gerbstedt nachgeholt. Die Grefrather überreichten außerdem Ortsbürgermeisterin Bärbel Höhndorf Luftbildaufnahmen der vier Grefrather Ortsteile. Auf dem Programm standen diverse Besichtigungen, unter anderem der Lutherstadt Eisleben und des Klosters Helfta.

(mab)