Diskussion in Tönisberg Streit um ein Blockheizkraftwerk

Tönisberg · Anwohner in Tönisberg haben einen Rechtsanwalt eingeschaltet und wollen die Stadt Kempen verklagen. Sie kritisieren, dass ein Gartenbaubetrieb ein Blockheizkraftwerk ohne Genehmigung errichtet hat. Die Anlage läuft rund um die Uhr. Sie produziert Lärm und Gestank. Den Anwohnern stinkt’s.

 Das Blockheizkraftwerk auf dem Gelände des Gartenbaubetriebs Metzer am Erprathsweg in Tönisberg: Anwohner, die sich davon wegen Lärm und Gestank belästigt fühlen, wollen den Klageweg beschreiten.

Das Blockheizkraftwerk auf dem Gelände des Gartenbaubetriebs Metzer am Erprathsweg in Tönisberg: Anwohner, die sich davon wegen Lärm und Gestank belästigt fühlen, wollen den Klageweg beschreiten.

Foto: Wolfgang Kaiser

Er wollte einen besonderen Beitrag zur Energiewende leisten und ist nun verwundert, dass der Betrieb eines Blockheizkraftwerks auf dem Gelände seines Gartenbaubetriebes solche Wellen schlägt. Herbert Metzer ist überrascht, dass seine Nachbarn, mit denen er „bisher in konstruktiven Gesprächen“ gewesen sei und „deren Bedenken ernst genommen“ habe, nun schweres Geschütz auffahren.