1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Thema Cradle 2 Cradle: Michel Weijers zu Gast bei Grünen in Grefrath und Tönisvorst

Vortrag zum nachhaltigen Bauen : Cradle 2 Cradle als Weg in die Zukunft

Die Grünen in Grefrath und Tönisvorst laden zu einem Zoom-Meeting zum Thema „Cradle 2 Cradle – Bauen neu denken zum Wohl von Mensch und Umwelt“ ein.

Referent am Dienstag, 11. Mai, in der Zeit von 19 bis 21 Uhr, ist Michel Weijers, Projektleiter des neuen Rathauses in Venlo, das nach Cradle-2-Cradle-Kriterien gebaut wurde. Mit Cradle 2 Cradle (C2C) ist eine ganzheitliche Kreislaufwirtschaft gemeint. So soll eine Antwort auf die Klimakrise und den Umgang mit Ressourcen gefunden werden. „Viele kennen den Begriff, wissen aber nicht viel über Cradle 2 Cradle“, erklären Meral Thoms (Tönisvorst) und Monika von Söhnen (Grefrath) in ihrem Einladungsschreiben.

Bei C2C werden Materialien direkt für das jeweilige Nutzungsszenario so produziert, dass sie am Ende der Nutzung entweder in biologische oder technische Kreisläufe gehen können. Kostbare und endliche Rohstoffe werden nicht zu Müll, sondern bleiben Wertstoffe. Ein Umdenken in eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft mache Veränderungen in vielen Lebens- und Produktionsbereichen möglich, meinen die Grünen.

„Mit der Veranstaltung möchten wir alle ansprechen, die sich in unseren Kommunen, aber auch darüber hinaus für das Thema interessieren: Bürger und Bürgerinnen, Vertreter und Vertreterinnen aus Kommunalpolitik und Verwaltungen, Bauherren und Bauherrinnen, die sich für ihr geplantes Eigenheim mit nachhaltigen Konzepten beschäftigen, aber wir wollen die Zahl der Teilnehmenden gar nicht beschränken“, erklärten die Grünen.

  • Neuer Fachausschuss : So soll Tönisvorst grüner und klimafreundlicher werden
  • Symbolfoto
    Corona im Kreis Viersen : Inzidenzwert im Kreis Viersen steigt auf 130
  • Symbolfoto
    Corona im Kreis Viersen : Inzidenzwert im Kreis Viersen sinkt auf 130

Den kostenfreien Zugangslink zum Meeting gibt es bei der Anmeldung oder als Direktzugang aus der Veranstaltung auf Facebook. Anmelden kann man sich per E-Mail bei Meral Thoms, [email protected] oder bei Monika von Söhnen, Tel. 0176 43318392.

(ure)