1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Tag der Städtebauförderung in Oedt: Infos zu ISEK über digitale Formate

Tag der Städtebauförderung : Oedt soll sich weiter entwickeln 50 Maßnahmen in fünf Jahren

Mit kurzen Filmen zeigen Gemeinde Grefrath und Quartiersbüro am 8. Mai, welche Ideen und Projekte es für Oedt gibt. Anlass ist der Tag der Städtebauförderung.

Zum diesjährigen Tag der Städtebauförderung am Samstag, 8. Mai, hat sich die Gemeinde Grefrath gemeinsam mit dem Quartiersbüro Oedt etwas Besonderes einfallen lassen: Mehrere Kurzfilme informieren zu aktuellen Maßnahmen des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK). Bürger haben außerdem die Möglichkeit, per Videokonferenz Fragen zu den verschiedenen Themen zu stellen. Das ISEK für Oedt beinhaltet für den Zeitraum von 2018 bis 2023 rund 50 Maßnahmen zur nachhaltigen Ortsteilentwicklung. Eine Reihe dieser Projekte sind in Bearbeitung, Planung oder Umsetzung.

„Wir hätten den diesjährigen Tag der Städtebauförderung sehr gerne für eine Vor-Ort-Veranstaltung genutzt, um den Stand der unterschiedlichen Maßnahmen zu präsentieren“, sagte Quartiersmanagerin Nicole Geitner. Da dies aktuell nicht möglich ist, wird alternativ ein digitales Format angeboten. Mehrere Kurzfilme zu den Themen Quartier, Marktplatz, Ortsdurchfahrt, Ortseingänge, Albert-Mooren-Halle, Verfügungsfonds und Immobilienberatung sind unter Mitwirkung verschiedener Akteure in den vergangenen Wochen entstanden. Im Bild lassen sich Ideen und Projekte besonders anschaulich präsentieren. Die Videos werden zum Tag der Städtebauförderung über die Internetseite der Gemeinde und über QR-Codes im Quartier veröffentlicht. Darüber hinaus bieten Kommune und Quartiersteam am 8. Mai für alle Interessierten die Möglichkeit, sich auf digitalem Weg weiter zu informieren und Fragen zu stellen. In der Zeit zwischen 13 und 16 Uhr werden drei Themenschwerpunkte angeboten. Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

  • Aus der Vogelperspektive: Schloss Morsbroich mit
    Besonders gefördert : Film zeigt Bauprojekte in Leverkusen
  • Der Skatepark in Sonsbeck wird gut
    Antrag der Grünen in Sonsbeck : Beschluss über Toilettenbau am Skatepark vertagt
  • Der autofreie Weg zur Arbeit kann
    Gemeinsam das Klima retten : Stadt Haan ruft Bürger zur Klimawette auf

● von 13 bis 14 Uhr Architektin Anja Lemaire und Stadtplaner Frank Pflüger aus dem Quartiersbüro Oedt zu den Themen Immobilienberatung mit Hof- und Fassadenprogramm und Modernisierung Albert-Mooren-Halle

● von 14 bis 15 Uhr Dennis Babilas von der Gemeinde Grefrath und Frank Pflüger zu den Themen Umgestaltung Marktplatz und Ortsdurchfahrt

● von 15 bis 16 Uhr Quartiersentwicklerin Nicole Geitner zu den Themen Quartier, Verfügungsfonds und Ergebnisse Bürgerbeteiligung Ortseingänge.

Weitere Informationen und der Zugangs-Link zur Veranstaltung werden rechtzeitig zum Tag der Städtebauförderung unter www.grefrath.de und über die sozialen Medien veröffentlicht. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Im Vorfeld zum Tag der Städtebauförderung hatte das Quartiersteam außerdem zu einer Mitmach-Aktion aufgerufen und Ideen für eine Neugestaltung der Ortseingänge gesammelt. Alle Eingänge werden zum Tag der Städtebauförderung im Schaufenster des Quartiersbüros, Hochstraße 53 in Oedt, sowie auf der Internetseite der Gemeinde Grefrath präsentiert.

(ure)