SV Thomasstadt Kempen feiert 110-jähriges Bestehen

Jubiläum : Thomasstädter feiern 110-Jähriges

Mit einem großen Fest will der SV Thomasstadt Kempen am Samstag, 31. August, sein Vereinsjubiläum feiern. Geplant sind im Sportpark an der Berliner Allee Mitmach-Aktionen. Auch Nicht-Mitglieder sind willkommen.

Der SV Thomasstadt Kempen feiert in diesem Jahr sein 110-jähriges Bestehen. Das will der Sportverein am Samstag, 31. August, gebührend feiern. Im Rahmen einer Mitmach-Aktion sind nicht nur Vereinsmitglieder eingeladen, an den Aktivitäten der verschiedenen Abteilungen teilzunehmen. Beginn am Sportzentrum an der Berliner Allee in Kempen ist um 11 Uhr. Die Aktion geht bis 16 Uhr. Am Abend steigt dazu ab 19 Uhr noch eine Geburtstagsparty mit Liveband im Zelt des Kinderferienspaßes, zu der auch Jordan Beyer erwartet wird. Der ehemalige Jugendfußballer des SV Thomasstadt gehört mittlerweile zum Profikader von Borussia Mönchengladbach.

Noch vor wenigen Jahren erlebte der Verein eine kleine Krise, die sich auch in der Mitgliederzahl niederschlug. Doch der Vorstandsmannschaft um ihren Vorsitzenden Ulrich Klering und den 2. Vorsitzenden Michael Beenen ist es in den vergangenen vier Jahren gelungen, das Thomasstadt-Schiff wieder flottzumachen. Mittlerweile zählt der Verein etwa 840 Mitglieder, die in vier Abteilungen beheimatet sind. Eine fünfte soll bald dazu kommen. „Wir haben bei der Stadt Kempen den Antrag gestellt, eine Boule-Abteilung anbieten zu können“, verrät Beenen im Gespräch mit unserer Zeitung.

Boule soll eine eigenständige Abteilung beim SV Thomasstadt werden. . Foto: Prümen, Norbert

Mit 400 Aktiven in 21 Mannschaften stellt die Fußball-Jugend den größten Teil der Mitglieder. Die gute Nachwuchsarbeit soll auch in den kommenden Jahren im Vordergrund stehen. Dazu sei es aber auch nötig, dass die 1. Mannschaft schon bald aus den Niederungen der Kreisliga B herauskommt, um dem Nachwuchs eine konkurrenzfähige Perspektive zu anderen Vereinen bieten zu können. Ziel sei die Kreisliga A, so Beenen, der angesichts der Beanspruchung der verfügbaren Plätze darauf hofft, dass in Zukunft ein weiterer Kunstrasenplatz realisiert werden kann. Die Fußball-Abteilung beteiligt sich unter anderem mit Torwandschießen und einen Dribbling-Parcours an der Veranstaltung. Mit einer Outdoor-Aktion (Speed-Badminton) ist auch die Badminton-Abteilung vertreten, die auch Zulauf verzeichnete und mit 190 Mitgliedern zu den 22 mitgliederstärksten Abteilungen in Nordrhein-Westfalen zählt. Für Jung und Alt dürfte auch interessant sein, was die Beach-Volleyballer und die Dart-Abteilung vorbereitet haben. Die Pfeilkünstler, die ihren Sport sonst nur innen ausüben, werden ebenfalls draußen Interessierten ihre Passion näher bringen. Aus gutem Grund, denn das Vereinsheim, das seit jüngster Zeit eine hochmoderne Wurfanlage mit fünf Trainings- und einem Spielboard beheimatet, wird an diesem Tag zur Cafeteria umfunktioniert. Ein Schwenkgrill und ein Bierwagen runden das kulinarische Paket ab. Als Attraktion für Kinder baut der Verein ein Bungee-Run auf.

Höhepunkt des Festes ist ein Sponsorenlauf, der über eine 480-Meter-Strecke auf dem Gelände führt. Eine Hälfte des Erlöses fließt in die Vereinskasse, die andere kommt einem karitativen Zweck zugute und geht an die „Aktion Lichtblicke“, die in Not geratene Kinder und Familien unterstützt. Beenen hofft im Interesse beider auf zahlreiche Teilnehmer: Gelaufen werden kann im Zeitraum von 11 bis 16 Uhr. Jeder Teilnehmer kann in dieser Zeitfenster Start und Ende selbst bestimmen. „Natürlich sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen, dabei mitzumachen. Wir haben den Verein neu aufgestellt und zukunftssicher positioniert. Um diesen Standard zu halten und weitere Projekte voranzutreiben, brauchen auch wir Unterstützung jeglicher Art.“

Die Jubiläumsveranstaltung ist auch Startschuss für ein jährlich stattfindendes Vereinsfest, das die traditionelle Saisoneröffnungsfeier ablösen soll.

Mehr von RP ONLINE