Stadt Kempen Steine als Mahnung - gegen das Vergessen

Stadt Kempen · Auf der Schulstraße in der Kempener Altstadt wurden weitere Stolpersteine verlegt. Sie sollen an jüdische Bürger erinnern, die dem Nazi-Terror zum Opfer gefallen sind. Schüler hatten die Veranstaltung mit vorbereitet und gestaltet.

 Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt die neuen Gedenksteine für die Opfer des Holocausts im Straßenpflaster der Schulstraße.

Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt die neuen Gedenksteine für die Opfer des Holocausts im Straßenpflaster der Schulstraße.

Foto: WOLFGANG Kaiser
 Zur Einführung sprach die Sprecherin der Kempener Stolperstein-Initiative, Ute Gremmel-Geuchen, (rechts) vor dem Haus Schulstraße 9. Das Interesse der Bürger war groß. Vor allem viele Schüler waren gekommen. Sie trugen selbst Texte vor.

Zur Einführung sprach die Sprecherin der Kempener Stolperstein-Initiative, Ute Gremmel-Geuchen, (rechts) vor dem Haus Schulstraße 9. Das Interesse der Bürger war groß. Vor allem viele Schüler waren gekommen. Sie trugen selbst Texte vor.

Foto: Kaiser Wolfgang
(sr)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort