1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Stefan Verhasselt tritt in Oedt in der Albert-Mooren-Halle auf

Kabarett in Oedt : Blick auf eine immer verrückter werdende Welt

Das ausgefallene Gastspiel „Kabarett 5.0“ mit Stefan Verhasselt wird am 19. November nachgeholt. Karten für das Solospiel in der Oedter Albert-Mooren-Halle sind noch erhältlich.

Nachdem das ursprünglich für September geplante Gastspiel mit dem Niederrhein-Kabarettisten Stefan Verhasselt in der Albert-Mooren-Halle in Grefrath- Oedt verschoben werden musste, steht dem Auftritt am Freitag, 19. November, nun nichts mehr im Wege. Dann präsentiert Stefan Verhasselt als erster Künstler nach Corona dort sein Soloprogramm.

Auch in seinem 15. Kabarettjahr bleibt der Niederrheiner seiner Linie treu: Gesellschaftskritisch aktuell, stellenweise schräg, aber immer mit einem großen Herz für die Eigenarten und Absurditäten seiner Mitmenschen, schaut er auf das, was um uns herum passiert. Zusammen mit seinem Publikum philosophiert er über „Niederrheinische Steigerungen“ und Restaurants der Zukunft. Man erfährt außerdem mehr zum Thema „Waldbaden“ und dass Gendern durchaus auch klangliche „Verwandte“ am Niederrhein hat.

Seinen neuesten Entdeckungen aus der immer verrückter werdenden Welt hat Stefan Verhasselt den Titel gegeben: „Kabarett 5.0 – Zwischen den Zeilen“. In dem Soloprogramm ganz ohne Musik und Kostüm zählt das Wort, das von uns oft zwischen den Zeilen ausgesprochen wird und durch feinsinnige Beobachtungsgabe, Wortwitz und komische Überhöhung aus seiner scheinbaren Nebensächlichkeit herausgeholt wird.

  • Die bisherigen Pächter Christian Karpenkiel und
    Nach elf Jahren als Pächter : Karpenkiel verlässt Albert-Mooren-Halle
  • Schatzmeister Ralf Gudden (v.l.), Geschäftsführerin Astrid
    Thomas Türk folgt auf Herbert Kättner : Neuer Chef für den GSV in Grefrath
  • Sleegers’ Tagebuch – eine Reise in
    Volkstrauertag in Grefrath : Gefangener in Auschwitz - ein Bericht

Viele kennen den Kabarettisten auch als Moderator von WDR4. Was 1998 mit witzigen, tagesaktuellen Sprüchen in seinen Frühsendungen begann, ist seit 2006 Programm. Aktuell ist er mit seinem fünften Soloprogramm auf Tour durch Nordrhein-Westfalen. Vor einigen Tagen hatte er Erfolg bei einem Gastspiel auf Sylt.

Für Verhasselt ist es seit einiger Zeit von Vorteil, dass er mittlerweile morgens etwas länger schlafen darf. Seit 2020 moderiert er nämlich die WDR4-Vormittagssendung „Hier und Heute“. Davor musste er früh raus, um die Sendung zur Prime Time frühmorgens zu moderieren.

Für den Besuch zum Kabarett-Gastspiel gelten die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Corona-Schutzbestimmungen. Besucher werden gebeten, die Hinweise des Veranstalters dazu zu berücksichtigen. Die Karten, die zum ursprünglichen Termin erworben worden waren, behalten ihre Gültigkeit. Karten gibt es im Reisebüro Zartingen, Obertor 1, Oedt, Telefon 02158 5125, im Restaurant am Niedertor, Niedertor 8, Oedt, Telefon 02158 400295, oder online: www.albert-mooren-halle.ticket.io.

(jk)