Großereignis in Kempen Martinsverein plant für Zug mit Tausenden Besuchern

Kempen · Die Planungen für den diesjährigen St.-Martinszug in Kempen sind in vollem Gang. Bei der Versammlung des St.-Martin-Vereins wurden der Heilige Mann, seine beiden Herolde und der arme Mann benannt.

 Der Schulkinderzug in Kempen zieht alljährlich Tausende Besucher an. Immer ein Spektakel: das große Feuerwerk an der Kempener Burg.

Der Schulkinderzug in Kempen zieht alljährlich Tausende Besucher an. Immer ein Spektakel: das große Feuerwerk an der Kempener Burg.

Foto: Norbert Prümen

Franz-Josef „Jüppi“ Trienekens wird in diesem Jahr zum 20. Mal den Heiligen Mann im Kempener St.-Martinszug darstellen. Seit 2003 führt er hoch zu Ross mit rotem Samtmantel und goldfarbenem Helm den leuchtenden Zug durch die Kempener Innenstadt. Und wie es bei der Versammlung des Kempener St.-Martin-Vereins im Kolpinghaus schon Tradition ist, machte Vorsitzender Rainer Hamm aus der sicheren „Wahl“ wieder eine kleine Posse. Nur um unmittelbar darauf das alte und neue „Dreigestirn“ bestätigen zu können: Franz-Josef Trienekens mit seinen ebenfalls bewährten Herolden Georg Funken und Michael Fander.