St. Hubert: Mark Dellen neuer Schützenkönig der Voescher Junggesellen

Vogelschuss in St. Hubert : Mark Dellen neuer Schützenkönig der Voescher Junggesellen

Mark Dellen holte am Ostersonntag am Voescher Bürgerhaus um 17.41 Uhr mit dem 125. Schuss den Rest des großen Holzvogels von der Stange.

Der Jubel war groß, als Mark Dellen am Ostersonntag am Voescher Bürgerhaus um 17.41 Uhr mit dem 125. Schuss den Rest des großen Holzvogels von der Stange holte. Der 26-jährige Brudermeister der Voescher Junggesellen-Husaren Schützenbruderschaft von 1670 wurde von seinen Schützenbrüdern auf den Schultern getragen und gefeiert „Hurra, wir haben wieder einen König“, war aus dem Kreis der Zuschauer lautstark zu hören, die seit 15 Uhr das Vogelschießen verfolgt hatten. Denn vor vier Jahren war die Bruderschaft beim Vogelschießen ohne König geblieben. Doch diesmal waren sich die Junggesellen schon im Vorfeld einig, dass ein neuer Thronfolger her muss. Denn im kommenden Jahr, wenn Ende April das Schützenfest stattfindet, wird die Bruderschaft 350 Jahre alt. Von der Gaststätte „Grüner Zweig“ waren die Junggesellen mit musikalischer Begleitung des Trommlerkorps der Freiwilligen Feuerwehr Stenden zum Bürgerhaus gezogen. Dort warteten schon viele Voescher bei herrlichem Kaiserwetter auf die Schützenbrüder. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Musikverein St. Hubert. Nach den Ehrenschüssen von Kempens Vize-Bürgermeister Otto Birkmann, Bezirksbundesmeister Uli Loyen, Karl-Heinz Bergerfurth vom Förderverein und Hans-Josef Güldenbog vom Heimatverein St. Hubert begann die Jagd auf den Holzvogel. Bereits nach wenigen Schüssen holte Mark Dellen den linken Flügel von der Stange. Da wurde schon gemunkelt, dass der Maschinenbau-Ingenieur ein Königs-Kandidat ist. Dazu gesellten sich gegen Ende des Schießens aus dem 16-köpfigen Aufgebot auch noch André Boemanns und Matthias Prießen, die der neue König zu seinen Ministern ernannte. Mark Dellen war mit seinem 12. Schuss erfolgreich. Mit ihm freute sich seine Freundin und künftige Königin Lisa Meyer. Derweil feierten die gut 300 Zuschauer ihren neuen König. Viele gratulierten dem Voescher Jung persönlich. Auch Vater Klaus Dellen, der den Schießstand entworfen und gebaut hat, war stolz auf seinen Filius.

Am Abend erhielt Mark Dellen beim Krönungsball im Bürgerhaus-Saal das Königssilber, das während des Vogelschießens als Anreiz am Schießstand hing und in der Sonne glänzte.

Mehr von RP ONLINE