Zweite Aufstiegschance für A-Juniorinnen der VT Kempen

Handball : Zweite Aufstiegschance für A-Juniorinnen der VTK

Die Mannschaft nimmt über Pfingsten in Bad Soden an der bundesweiten Bundesliga-Qualifikation teil.

(hgs) Im schönen Taunus kämpft die weibliche A-Jugend der Vereinigten Turnerschaft Kempen über Pfingsten um die Teilnahme an der Bundesliga-Saison 2019/20. In Bad Soden findet eine von zwei bundesweiten Qualifikationsrunden statt. Nachdem die VTK-Mannschaft auf westdeutscher Ebene die direkte Qualifikation im Schlüsselspiel beim TV Aldekerk verpasst hatte, sicherte sie sich im letzten Gruppenspiel gegen die TG Hörste mit einem souveränen Heimsieg den zweiten Platz und damit die zweite Chance zum Aufstieg.

In Bad Soden treten am Samstag in zwei Sporthallen je drei Mannschaften in Turnierform gegeneinander an. Die VTK trifft in der Südgruppe 1 um 14 Uhr zunächst auf Gastgeber JSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt und um 15.45 Uhr auf den TV Nellingen, der bereits in dieser Saison in der Bundesliga spielte. Sicher schwere Aufgaben für das Team der beiden Trainer Steffi Schuhmacher und Jürgen Witzke. Doch chancenlos sind die Kempenerinnen nicht. In der Südgruppe 2 treten SF Budeheim, TV Metzingen und HC Thüringen an. Von den drei Teams jeder Gruppe erreichen der Tabellenerste- und zweite die Endrunde am Sonntag mit vier Teams. Die ersten drei steigen in die Bundesliga auf.

Die VTK macht sich bereits am frühen Freitagabend mit Trainern, 14 Spielerinnen und vielen Eltern auf den Weg in den Taunus. Dort wurde für zwei Übernachtungen ein Hotel gebucht. Schließlich soll das Unternehmen Aufstieg nicht schon am Samstag enden.

Endstand der westdeutschen Endrunde: 1. TV Aldekerk (8:0 Punkt/152:74 Tore), 2. VT Kempen (6:2/132:103), 3. TG Hörste (4:4/99:103), 4. HSV Minden-Nord (2:6/111:126), 5. TV Verl (0:8/76:164).

Mehr von RP ONLINE