Fußball-Bezirksliga : Wunschergebnis für SSV Grefrath

Der Fußball-Bezirksligist gewann das Relegations-Abstiegs-Hinspiel gegen Lirich 3:0.

(WeFu) Ob es weiter für die Fußball-Bezirksliga reicht, weiss der SSV Grefrath endgültig erst am kommenden Samstag gegen 19 Uhr, wenn das Rückspiel abgepfiffen wird. Vom nackten Resultat her aber können die Blau-Weißen erst einmal durchatmen und hoffnungsfroh sein, denn sie gewannen am Mittwochabend das Relegationhinspiel vor fast 500 Zuschauern gegen die DJK Arminia Lirich, den Kontrahenten aus der Parallelgruppe 4, deutlich mit 3:0 (2:0). Doppelt wichtig für die Platzherren, weil im Europapokalmodus gewertet wird, das hinten die Null stand. Dafür mitverantwortlich auch der ansonsten wenig beschäftige Keeper Heiko Metz, der nach einer guten Viertelstunde glänzend gegen Andre Peters aus Nahdistanz parierte.

 Per Foulelfmeter legten die Grefrather in einer durchaus ausgeglichenen Partie durch Niklas Schmitz vor (33.). Philipp Alker erhöhte nach optimalem Hoffmann-Querpass (42.). Und mit einer sehenswerten Direktabnahme nach bester Alker-Vorarbeit, vorbei an drei Mann, zeichnete Benno Dohmes für den Endstand verantwortlich (79.). Bei den Gästen sahen Sebastian Stollen (56.) und Lars-Justus van Gelder die Rote Karte (85.) des guten Unparteiischen Fasihullah Habibi (Duisburg-Wedau).

Mehr von RP ONLINE