1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen
  4. Lokalsport

Volles Rennprogramm für Hendrik von Danwitz aus Tönisvorst

Motorsport : Volles Rennprogramm für Hendrik von Danwitz

Auf den Rennfahrer wartet neben dem Start in der Nürburgring Langstreckenserie auch sein Debüt im ADAC GT Masters, der höchsten Sportwagenrennserie in Deutschland. Das erste Rennen findet vom 31. Juli auf dem Lausitzring in Brandenburg statt.

(RP) Während der Ball im Fußball schon seit einigen Wochen rollt, dröhnen nun auch bald wieder für Hendrik von Danwitz aus Tönisvorst die Motoren. Auf den Rennfahrer wartet neben dem Start in der Nürburgring Langstreckenserie auch sein Debüt im ADAC GT Masters, der höchsten Sportwagenrennserie in Deutschland. Bei der NLS geht von Danwitz wieder für das Team Frikadelli Racing an den Start. Dabei steht im das neue 982er Modell des Porsche Cayman zur Verfügung. Die NLS plant acht Veranstaltungen von Juli bis Mitte November. „Ich freue mich, wenn es nun bald los geht. Die Veranstalter haben aber an einem sehr umfangreichen Hygienekonzept gearbeitet und stellen die Gesundheit aller in den Mittelpunkt. Leider fahren wir jedoch vor leeren Rängen“, gibt der 21-Jährige einen kleinen Ausblick.

Beim ADAC GT Masters tritt von Danwitz mit einem AUDI R8 LMS GT3 Evo aus dem Team Aust Motorsport an. „Ich freue mich sehr über die Chance in dieser hochkarätigen Meisterschaft zu starten. Die ersten Tests mit dem Auto sind sehr gut verlaufen“, zeigt sich der Youngster hochmotiviert. Das ADAC GT Masters findet an sieben Wochenenden auf Strecken in Deutschland, Österreich und den Niederlanden statt, die live auf Sport1 übertragen gewerden. Das erste Rennen findet vom 31. Juli auf dem Lausitzring in Brandenburg statt.