1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen
  4. Lokalsport

Aus den Vereinen: TuS St. Hubert gut aufgestellt

Aus den Vereinen : TuS St. Hubert gut aufgestellt

Der Traditionsverein aus dem Kendeldorf, der in diesem Jahr 120 Jahre alt werdende TuS St. Hubert, ist gut aufgestellt. Das wurde auf der Jahreshauptversammlung, zu der nur rund 20 Mitglieder gekommen waren, rasch deutlich.

Vor allen Dingen Fussball, Handball und Tennis sind die herausragenden Sportarten des TuS, der auch noch Turnen anbietet. Seit einem Jahr führt Wolfgang Högel den Mehrspartenverein. Und sein erstes Jahr war ein gutes Jahr. Doch auch mit dem jungen Jugendleiter Andreas Klar hat der Verein einen guten Griff getan.

Als der TuS 1989 100 Jahre alt wurde, gab es den neuen Rasenplatz an der Stendener Straße. Wenn der TuS in fünf Jahren 125 Jahre alt wird, möchte man den Clubheimneubau an der Stendener Straße realisiert haben. Die ersten Planungen laufen bereits. Jugendleiter Klar hat die ersten Sportaktionstage des TuS organisiert und legte in der Versammlung dazu einen informativen Flyer vor. Sie finden vom 21. - 23. August im Antoniushaus der Mülhausener Liebfrauenschule statt.

Eingeladen sind 9-12 Jahre alte Mitglieder des TuS. Die Aktionstage bieten ein umfangreiches Breitensportangebot, sowie verschiedene Freizeitmöglichkeiten. Das Motto lautet: " Kinder stark machen." Es können auch Nichtmitglieder teilnehmen. Anmeldungen sind ab sofort bis zum 12. Juli bei Andreas Klar, Flachsweg 6 in 47906 Kempen möglich. Klar wünscht sich ferner für die Zukunft, bzw. bis zum kommenden Jahr den Aufbau eines Jugendausschusses für den Gesamtverein.

  • Lokalsport : Heinz-Jürgen Rocker weiter SSV-Chef
  • Stadt Kempen : Kendeldorf ist Heimat der Fledermaus
  • Gute Stimmung herrscht beim CHTC-Quartett auch
    CHTC-Spielerinnen bilden WG : Chaos am Chlodwigplatz

Abteilungsleiter Manfred Krause (Tennis) berichtete von einer weiteren positiven Aufwärtsentwicklung beim TuS im Tennis. " Der positive Trend, auch im Jugendbereich, hat sich fortgesetzt." Neben den Jugendmannschaften treten gleich neun Seniorenmannschaften ab Mai bei den Medenspielen an.

Die Handballer wollen in der neuen Saison 2009/2010, die in diesem Herbst beginnt, den Aufstieg in die Bezirksliga mit den Herren schaffen. Die Sperrung der St. Huberter Turnhalle habe der Abteilung "viele unzufriedene Handballer" beschert.

Die Kassenlage des Vereins ist zufriedenstellend. Der Vorstand wurde einschließlich der Schatzmeisterin Sigrid Köhler einstimmig entlastet. In die Satzung aufgenommen werden soll die steuerfreie Ehrenamtspauschale von 500 Euro im Jahr, damit der Verein keine Probleme mit der Gemeinnützigkeit bekommt. Heinz-Jürgen Laurenzen erläuterte eingehend die Thematik.

In ihren Ämtern bestätigt wurden mit großer Mehrheit Volker Müller senior als zweiter Vorsitzender, Heinz-Jürgen Laurenzen als Geschäftsführer und Sigrid Köhler aus Schatzmeisterin.

(RP)