1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen
  4. Lokalsport

Fußball: Tönisberger Sieg durch Sonnen und Yigitkurt

Fußball : Tönisberger Sieg durch Sonnen und Yigitkurt

3 (hf) Darauf haben die Kicker des VfL Tönisberg lange warten müssen. Dank einer ihrer besten Saisonleistungen feierten sie beim 2:0 (1:0)-Erfolg in Sonsbeck ihren zweiten Auswärtssieg. Der erste lag lange zurück – am 3. Spieltag beim 4:1-Sieg in Sterkrade. "Das war mehr als ein Lebenszeichen. Eine überzeugende Leistung meiner Mannschaft", freute sich Trainer Michael Kremers, der personell "ohne Sieben" anreiste.

Zum ersten Mal in dieser Saison durfte Philipp Sonnen von Beginn an ran. Und der 27-Jährige bedankte sich flott, als er bereits in der 3. Minute für die Führung sorgte. Nach Flanke von Sturmkollege André Küppers traf Sonnen per Kopf von der Sechzehnergrenze unhaltbar ins lange Eck. Nach dem frühen 1:0 diktierte der VfL weitestgehend das Geschehen und stellte den Favoriten mit einer mannschaftlich geschlossenen und engagierten Leistung vor große Probleme. Daraus resultierten auch weitere Chancen, das Ergebnis noch vor der Pause in die Höhe zu schrauben. Dabei hatte Sonnen Pech mit einer schönen Direktabnahme, die nur am Pfosten landete (23.). Die nächste Großchance besaß André Köhler, dessen Schuss der Sonsbecker Schlussmann noch soeben mit den Fingerspitzen entschärfte (32.). Köhler bot nebenbei auch seinen stärksten Auftritt, seit er das VfL-Trikot trägt. Die letzte Chance zum 2:0 vor der Pause vergab Küppers, der freistehend verzog (41.).

Auch nach der Halbzeit schien nichts anzubrennen. Allerdings hatten die Gäste Glück, dass der Tabellenvierte nicht ausglich, weil er am Außenpfosten scheiterte (60.). Kurz darauf war für den Sonsbecker Jörg Hahn Schluss, der wegen Meckerns die Ampelkarte sah (62.). Das kam den Gästen natürlich entgegen, die vor allem im Mittelfeld überlegen blieben und somit stets alles im Griff hatten. Dann bewies Kremers auch noch eine glückliche Hand, als er Gülbey Yigitkurt für Sonnen einwechselte, denn Yigitkurt sorgte in seiner ersten Szene mit einem erfolgreich abgeschlossenen Alleingang für das 2:0 (76.). Küppers hätte kurz danach auf 3:0 erhöhen können, entschied sich aber für ein Abspiel. Kurz vor Schluss sah Daniel Beine nach Foul an Kamill Stetz die Rote Karte (84.).

Tönisberg: Brock – Wurzler – Stetz, Dartey – Tebart, Schmitz – Lukaschek, Köhler, Ibisi – Sonnen (75. Yigitkurt), Küppers (84. Sfarzetta).

(RP)