1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen
  4. Lokalsport

Teutonia St. Tönis: Tolle Erfolge für Badminton-Spieler

Erfolge für die Oldies : Tolle Erfolge für Teutonias Badminton-Spieler

Bei den Westdeutschen und Deutschen Meisterschaft gab es in den Altersklassen viele Treppchen-Plätze. Besonders im Doppel belegten die Spieler vordere Plätze. Patrick Schäfers ist Deutscher Meister.

(MaHa) Die Badmintonabteilung der DJK Teutonia St. Tönis kann sich über zahlreiche Erfolge bei den Westdeutschen Meisterschaften und den Deutschen Meisterschaften freuen. Die Erfolgsreise begann, als insgesamt vier Spieler bei den Westdeutschen Meisterschaften in der Altersklasse ab O35 in Verl an den Start gingen. 

Im Doppel gewannen alle vier mit ihren Partnern aus externen Vereinen jeweils die Goldmedaille: Der St. Töniser Patrick Schäfers sicherte sich gemeinsam mit Christopher Skrzeba vom 1. BV Mülheim und Trainer des SV Thomasstadt Kempen, in der AK O35 Platz 1. In der AK O40 gewannen der St. Töniser Dominik Pyka und Raphael Korbel vom SC Union Lüdinghausen.

In der Klasse O50 sicherte sich Jürgen Arnold gemeinsam mit dem für den TV Witzhelden startenden Marcus Sass den Titel. Und auch in der Altersklasse O55 gewann Martin Hochbruck gemeinsam mit Helmut Wieneke vom BC 64 Steinheim Gold. 

Im Einzel sicherte sich Pyka (O40) seine zweite Goldmedaille. Silber sicherte sich Hochbruck (AK O55), Bronze gab es zudem für Arnold (O50). Im gemischten Doppel ging nur Arnold mit Cornelia Ern-Joachim vom TV Witzhelden an den Start. Das Duo gewann Bronzemedaille. 

  • Die Dolphins bei der Meisterschaft in
    Deutsche Meisterschaft : Cheerleader krönen ihre erfolgreiche Saison
  • Ist eine Klasse für sich: TSV-Para-Sprinter
    Bei Deutschen Meisterschaften : Para-Sprinter Floors verbessert eigenen Weltrekord
  • Jubel bei den Spielern der New
    US-Sport kompakt : NFL fordert lange Sperre für Quarterback Watson

Aufgrund der Erfolge qualifizierten sich die St. Töniser auch für die Deutsche Meisterschaften in Solingen. Pyka wurde in der Altersklasse O40 Dritter. Arnold, der diesmal mit Christian Bauer vom VfB GW Mülheim im Doppel an den Start ging, holte ebenfalls Bronze. Hochbruck erreichte mit seinem Doppelpartner Helmut Wieneke vom BC 64 Steinheim sensationell das Endspiel und unterlag erst dort zwei früheren Nationalspielern. Schäfers und Skrzeba vom 1. BV Mülheim krönten diese Erfolge mit dem Titel.Gewinn im Herrendoppel O35. Damit gewann Schäfers für die St. Töniser den zweiten Deutschen Meistertitel der Vereinsgeschichte nach Hochbruck im Jahr 2019.