Teutonia St. Tönis: Fußball-Landesligist will Serie gegen ASV Süchteln ausbauen

Fußball-Landesliga : Teutonia will die Serie ausbauen

St. Tönis ist seit zwölf Spielen ungeschlagen und erwartet den ASV Süchteln.

(uwo) Zehn Siege und zwei Unentschieden – so liest sich die nahezu makellose Bilanz von Teutonia St. Tönis aus den letzten zwölf Spielen. Diese Serie soll natürlich nicht abreißen, um Spitzenreiter Sterkade-Nord auf den Fersen zu bleiben. Der Tabellenzweite hat es am Samstag um 14 Uhr im letzten Spiel vor der Winterpause zuhause mit dem ASV Süchteln zu tun und kann dabei auch auf seine Heimstärke bauen. Denn die Teutonen sind auf eigener Anlage noch ungeschlagen und mussten sich nur einmal mit einer Punkteteilung begnügen. Im Hinspiel gab es einen glatten 4:0-Sieg. Aber die Gäste haben sich nach anfänglichen Problemen etwas stabilisiert und aus der Abstiegszone gearbeitet. Dem ASV gelang es bisher auch als einzigem Team drei Punkte aus Sterkrade zu entführen. Das sollte Warnung genug sein. Doch auch in dieser Hinsicht haben die Teutonen im bisherigen Saisonverlauf eine positive Entwicklung genommen. Mit einem Sieg können die Gastgeber ihren Vorsprung auf den dritten Platz auf elf Punkte ausbauen. „Es wäre schon sehr gut, mit dieser Ausgangslage in die Winterpause gehen zu können“, so Markus Hagedorn, Vorsitzender der Fußball-Abteilung, der von einem Spiel mit Derby-Charakter spricht. Ein Sieg würde verhindern, dass der Rückstand auf die Spitze eventuell auf fünf Punkte anwächst.

Unter der Woche absolvierte Teutonia im Übrigen auf Anfrage des SV Straelen noch ein Testspiel. Die Kastrati-Elf verkaufte sich durchaus gut und unterlag dem ungeschlagenen Oberliga-Spitzenreiter mit 0:4 (0:3), obwohl ein halbes Dutzend Stammkräfte nicht zur Verfügung stand. Heute sind wieder alle an Bord.