1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen
  4. Lokalsport

Lokalsport: St. Töniser Frauen möchten weitere Erfolge holen

Lokalsport : St. Töniser Frauen möchten weitere Erfolge holen

Während die aktuelle Saison auf die Zielgerade einbiegt, laufen im Hintergrund schon die Planungen für 2018/19.

Gelegentlich stimmen im Sport die Wahrnehmung und Ergebnisse nicht unbedingt überein. Der jüngste 25:23-Erfolg in Straelen war für die Nordrheinligafrauen der Turnerschaft St. Tönis erst der zweite Sieg in der Rückrunde, was man angesichts der weitestgehend sorgenfreien Saison gar nicht meinen sollte. Mit Ausnahme des holprigen Starts gegen die Spitzenteams geriet die Turnerschaft in der Nordrheinliga nie ernsthaft in Bredrouille. Der fest zementierte Platz im sicheren Mittelfeld war vor allem einem herausragenden Lauf in der Hinrunde geschuldet. Dass in den letzten Wochen die Ergebnisse nicht immer passten, kann in St. Tönis dennoch niemanden erschüttern.

"Wir haben ja nicht schlecht gespielt. Ich erinnere nur an das denkwürdige Match gegen Düsseldorf. Wirklich katastrophal lief es lediglich gegen Walsum-Aldenrade. Dementsprechend war es wichtig, am vergangenen Wochenende eine Reaktion zu zeigen. Das haben wir gegen Straelen souverän gemacht, nun sollen möglichst noch drei weitere Erfolge her", wünscht sich Trainerin Miriam Heinecke. Am Samstag (17.30 Uhr) treten die St. Töniserinnen beim Dünnwalder TV an, der im ersten Vergleich keine allzu große Hürde darstellte (32:27). Während sich die aktuelle Saison auf der Zielgerade befindet, laufen im Hintergrund natürlich längst die Planungen für die kommende Spielzeit. Auf einschneidende Veränderungen muss sich bei der Turnerschaft keiner einstellen. Mit Isabelle Drenkers und Sandra Ewert hören jedoch zwei Spielerinnen auf bzw. treten kürzer. "Isabelle stünde uns in Notsituationen sicherlich zur Verfügung. Sandra wird zukünftig nicht mehr im gewohnten Umfang am Training und den Partien teilnehmen können", berichtet die Übungsleiterin.

(mcp)