Lokalsport: St. Töniser Damen gewinnen Hitzeschlacht

Lokalsport : St. Töniser Damen gewinnen Hitzeschlacht

Das Team setzte sich in der Handball-Nordrheinliga beim Dünnwalder TV mit 30:27 durch.

Ein Großteil der Handball-Saison erstreckt sich über die eher kalten Monate des Jahres. Demnach waren die Bedingungen für die Damenmannschaft der Turnerschaft St. Tönis am Wochenende alles andere als alltäglich. Die Partie beim Dünnwalder TV verkam zur echten Hitzeschlacht. Da die St. Töniserinnen trotz eines in der Breite nicht unbedingt exorbitant besetzen Kaders jedoch bereits einige Male ihre gute konditionelle Verfassung bewiesen, meisterten sie auch diese Herausforderung und entführten beim 30:27 Erfolg beide Zähler aus Köln.

Damit steht auch endgültig fest, dass die Turnerschaft die erste Saison in der Nordrheinliga mindestens als Siebter abschließen wird. In den ausstehenden beiden Begegnungen soll nun noch der Angriff auf den Stammplatz der letzten Jahre erfolgen. Mit einem ähnlichen Auftritt wie am Samstag liegen zwei weitere Siege durchaus im Bereich des Möglichen, selbst wenn die Turnerschaft in den ersten 20 Minuten nicht den optimalen Start in die Partie erwischte.

Die Gastgeberinnen hatten sich als Erstes akklimatisiert und kamen durch die zweite Welle zu einigen leichten Toren. Im Anschluss fanden die Gäste dann immer besser den Zugriff in der Defensive und erarbeiteten sich eine optische Überlegenheit. Der zweite Durchgang war zwar jederzeit offen, insgesamt wirkte die Turnerschaft in ihrer Spielanlage allerdings reifer und die entscheidenden Prozentpunkte effektiver. Unterm Strich gerieten die Zähler in der Schlussphase nie ernsthaft in Gefahr.

"Wir waren individuell stärker besetzt und nach dem verhalten Beginn schlichtweg das leicht bessere Team. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Alle haben ihren Beitrag zum verdienten Erfolg geleistet. Darauf können wir im letzten Heimspiel der Saison aufbauen", bilanzierte Trainerin Miriam Heinecke zufrieden.

(RP)