SC Viktoria Anrath: Fußball-Kreisligist macht Überraschung perfekt

Fußball-Kreisliga : SC Viktoria Anrath macht die Überraschung perfekt

Die Auswahl von Trainer Ferhat Arslanoglu gewinnt in der Kreisliga A beim bisher so starken Neuling SV St. Tönis mit 2:1.

SC Schiefbahn - SC Union Nettetal II 1:1 (0:0). Die Gäste, die eine starke personelle Anleihe bei der Ersten genommen hatten - deren Spiel in Essen fiel aus -, kamen in der Nachspielzeit durch Dimitrios Touratzidis zum Ausgleich. Nach Klinger-Zuspiel hatte Stefan Galster die erneut wenig überzeugenden Platzherren - was trotz der veränderten Gegebenheiten beim Gegner gilt - erst kurz vorher nach vorne gebracht (89.).

SV St. Tönis - SC Viktoria Anrath 1:2 (1:1). Mit dem Abpfiff machte Arda Yavus mit einem 30-m-Schuss auf St. Töniser Asche den wichtigen Erfolg des Abstiegsaspiranten perfekt. Allerdings sah dabei SV-Keeper Tobias Hirt ziemlich „alt“ aus. Zuvor hatten die beiden Torjäger getroffen. Erst Maiko Becker (23.), den später eine alte Bänderverletzung zum Aufhören zwang (74.), und danach Viktorias Sven Schmitz (37.). Außerdem setzte Fatih Polat noch einen Elfmeter nach Foul an Schmitz an den Innenpfosten (85.). „Das war heute nicht unser Tag“, resümierte der St. Töniser Trainer Thomas Wolf kurz und knapp. Und Anraths 1. Vorsitzender Mario Schmitz meinte: „Die erste Hälfte verlief ausgeglichen. In der zweiten waren wir stärker und haben deshalb auch verdient gewonnen.“

Dülkener FC - TSV Kaldenkirchen 0:6 (0:4). Noel Müllers (3.), Michael Goertz (16.), Kevin Kleier (29./58./90.) und Steffen Eichler (37.) machten für den Favoriten beim Schlusslicht das halbe Dutzend locker voll.

OSV Meerbusch - FC Hellas Krefeld 0:4 (0:2). Mit einer starken Vorstellung und guter Chancenverwertung, was bei den Meerbuschern nicht der Fall war, kamen die Lazidis-Schützlinge zu einem klaren Erfolg. Überragend dabei der dreifache Vollstrecker Jonas Theisen (6./29./76.). Der Treffer zum zwischenzeitlichen 3:0 ging auf das Konto von Victor Hounyovi-Huschka (63.). Damit ist der FC Hellas endgültig im sicheren Mittelfeld angekommen.

SC Rhenania Hinsbeck - Hülser SV 2:3 (2:0). Zur Halbzeit sah es so aus, als sollte die Positivserie der Gäste zu Ende sein. Gabriel Al Maakouri (13.) und Felix Hanssen hatten für den Abstiegskandidaten vorgelegt (34.). Aber weil das Wienes-Team wie verwandelt zum zweiten Abschnitt auf den Platz zurückkam, wurde die Sache noch gedreht. Dafür verantwortlich zeichneten Miguel Oreja (54.) und Matthias Dohmen (66./82.).

TSV Bockum - SSV Strümp 3:1 (1:0). Weiter klar aufwärts zeigt das Formbarometer beim TSV. Für die Strümper, die durch einen verwandelten Elfmeter von Patrick Leenen zum Ausgleich kamen (51.), war es die dritte Niederlage in Folge. Routinier Ercan Sendag legte für Bockum vor (42.), und nach dem Ausgleich trafen David Sfarzetta (76.) und Youngster Cenk Kirciltepeli zum Sieg (84.).

DJK Teutonia St. Tönis II - VfB Uerdingen 0:2 (2:3). Alles in allem ein verdienter Sieg des VfB. Den machten Christoph Karkoschka (11./86.) und Pascal Lucas (37.) perfekt. Für die Teutonia, die nur einen Akteur von oben dabei hatte, trafen Robin Montag (48.) und Florian Kaczmarek (49.).