1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen
  4. Lokalsport

Fußball: Rückschlag für VfR: Uzbay fällt aus

Fußball : Rückschlag für VfR: Uzbay fällt aus

Im Aufstiegkampf muss Fischeln vorerst auf den Torjäger verzichten. Gegner am Sonntag ist Hilden-Nord.Pflichtaufgabe für Tönisberg bei Vatangücü. Linn zu Gast in Odenkirchen. „Sechs-Punkte-Spiel“ für Preußen in Giesenkirchen.

Als einziger Kreisvertreter genießt der VfR Fischeln am Sonntag Heimrecht. Gegner ist der SV Hilden-Nord, den es in den vergangenen Wochen in die Niederungen der Tabelle zog. Auswärts gelang der Stanetzky-Elf wenig. Nur ein Punkt sprang aus den letzten vier Gastspielen heraus. Was klar für den zuhause noch ungeschlagenen VfR spricht. Die Gäste werden aber um jeden Meter kämpfen. Das bewiesen sie schon beim 3:2 über Straelen, als sie sogar zweimal einen Rückstand egalisierten. VfR-Coach Dieter Hußmanns: „Die kommen sicher mit breiter Brust. Aber wenn wir ganz nach oben wollen, müssen wir sie schlagen.“ Ein Rückschlag ist der befürchtete Ausfall von Ömer Uzbay. Beim Torjäger, der in sehr guter Verfassung war und zu den Leistungsträgern zählte, wurde ein Kreuzbandriss im Knie diagnostiziert.

Nach der Heimpleite gegen Grevenbroich steht der vorerst aus dem Aufstiegsrennen ausgeschiedene VfL Tönisberg vor einem Pflichtsieg bei Vatangücü Düsseldorf. Das abgeschlagene Schlusslicht zeigte schon bei Preußen Krefeld Auflösungserscheinungen und trat mit einigen Kreisliga-B-Spielern an. VfL-Trainer Frank Goldau fordert dennoch Ernsthaftigkeit: „Sicher wären alles andere als drei Punkte blamabel. Ein einfaches Spiel muss man sich aber erst erarbeiten.“ Für Christian Hechler (Kapselriss im Finger) steht Markus Brock im Tor. Dirk Wallrafen wird wieder von Beginn an auflaufen.

  • Lokalsport : VfR Fischeln bietet sich die nächste Chance
  • Lokalsport : VfR Fischeln bietet sich die nächste Chance
  • Josef Cherfi trat beim VfB Hilden
    Lokalsport : VfR Fischeln steigt in die Landesliga ab

Der Linner SV ist bei der SpVgg. Odenkirchen zu Gast, bei der es in der Vergangenheit nur wenig zu ernten gab. Die Bilanz spricht auch eindeutig für die Gastgeber, die zuhause nur eine Niederlage kassierten, während Linn nur einmal auswärts einen Dreier einfuhr. Ein Punkt sollte aber das Minmalziel sein. Trainer Josef Cherfi kann wieder auf Nezir Göcmen zurück greifen, während bei der SpVgg. Torjäger Halit Topcu nach einer Tätlichkeit (in Wersten) gegen den Schiedsrichter gesperrt ist. Den LSV verlassen werden Christopher Grzibek und Alvaro André. Beide gehen aus privaten Gründen zurück zum OSC Rheinhausen.

Wenn Preußen Krefeld beim VfL Giesenkirchen antritt, geht es im Abstiegskampf fast schon um alles. Auch hier sprechen die Zahlen eine eindeutige Sprache für die zuletzt heimstarken Gastgeber, denn für Preußen gab es auswärts erst magere vier Punkte. Eine Chance für Preußen dürfte die wacklige VfL-Abwehr sein. Obmann Uwe Johannes : „Die Einstellung muss wie letzten Sonntag stimmen. Dann hoffe ich, dass wir nachlegen können.“ Nach abgelaufener Rot-Sperre stößt Dennis Parzych wieder zum Kader. Der zuletzt verhinderte und talentierte A-Jugendliche Burhan Sahin ist ebenfalls wieder dabei.

(RP)