1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen
  4. Lokalsport

Keichtathletik: Leichtathletikkreis steht ohne Vorsitzenden dar

Keichtathletik : Leichtathletikkreis steht ohne Vorsitzenden dar

Beim Kreistag von Niederrhein-West (mit dem Kreis Viersen und den Städten Mönchengladbach und Krefeld) in der Oedter Albert-Mooren-Halle ging die Ära des Kreisvorsitzenden Dieter Leyckes zu Ende.

Für den Krefelder war jetzt, nachdem der Lehrer vorher immer noch wankelmütig war und weitere Jahre als Vorsitzender weitergemacht hatte, endgültig Schluss. Er will wohl, falls gewünscht, als Mitarbeiter für die elektronische Zeitmessanlage weiter zur Verfügung stehen.

Bei den Neuwahlen blieb seine Position vakant. Auch wenn es mit Dietmar Riede einen stellvertretenden Vorsitzenden gibt, so verkündete dieser, seine Wahlzeit noch zu Ende zu machen. Er betonte aber auch klipp und klar, dass er zeitlich sehr eingeengt sei (wovon er seine Vorstandskollegen vorher informiert hatte), weil er sich in der mittel-deutschen Pferdestadt Gera eine Vollblutzucht aufbauen will. So soll, vertröstete "Ex-Chef" Dieter Leyckes die Versammlung, im kommenden Jahr ein neuer Vorsitzender zur Verfügung stehen, der aber im Moment noch an eine andere Aufgabe gebunden ist.

Das bedeutet für den jetzigen Vorstand, dass er nun für ein Jahr die Vorstandsvorsitzarbeiten reihum übernehmen wird. Auch Leyckes' Ehefrau Birgit hörte als Geschäftsführerin auf. Aufatmen: Hier geht es nahtlos weiter mit der 42-jährigen Monika Broch (DJK VfL Willich) für drei Jahre, der Ehefrau des wiedergewählten Sportwartes Joachim Broch für zwei Jahre.

  • Lokalsport : Leichtathletikkreis Niederrhein-West wird "Region Mitte"
  • Lokalsport : Leichtathletikkreis Niederrhein-West wird "Region Mitte"
  • Gemeinde Grefrath : Albert-Mooren-Halle wird zum großen Tanzpalast

Neues Wettkampfprogramm

Das neue Wettkampfprogramm im Nachwuchsbereich soll ab 2013 in Kraft treten. In diesem Jahr sollen die alten und zusätzlich die neuen Bestimmungen gelten. Auch Modellwettkämpfe und Informationsveranstaltungen sollen stattfinden. "Das Programm wurde uns Vereinen doch einfach von oben übergestülpt", äußerte sich Rolf Strickling vom OSC Waldniel sehr kritisch. "Lasst uns das ruhig machen, die Kinder werden uns schon zeigen, was dann richtig ist", erwiderte Markus Dohm (DJK Teutonia St. Tönis).

Gathen neuer Jugendwart

Zum Jugendwart wählte die Versammlung mit großer Mehrheit Johannes Gathen vom LAZ Mönchengladbach. Der gerade 50-Jährige erhielt aufgrund seiner Verdienste die silberne Ehrennadel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Hans Albrecht, Vorsitzender der Jugend im Landesverband Nordrhein, verkündete stolz: "Die Deutschen Jugendmeisterschaften sind vom 20. bis 22. Juli im kommenden Jahr in Mönchengladbach im Grenzlandstadion."

(RP)