Helga Nauck gewinnt bei der WM den Mannschaftstitel

Senioren-Weltmeisterschaft : Helga Nauck gewinnt bei der WM den Mannschaftstitel

Die Tennisspielerin des Crefelder HTC bezwang gestern mit den Damen 55 im Endspiel Australien.

(RP) Der Jubel bei den Mitgliedern des Crefelder HTC war gestern am frühen Nachmittag groß. Helga Nauck gewann bei den Senioren- Weltmeisterschaften in Ulm und Neu-Ulm mit der deutschen Damen-55-Mannschaft, zu der noch Kerstin Garcia (Bammental), Katalin Böröcz (Söflingen) und Ellen Neumann (Gernlinden) gehören, den Titel. Im Vorjahr war das Team in Florida Vize-Weltmeister geworden.

Nach einem 2:1-Sieg gegen die USA im Halbfinale der Play-off-Runde um die Plätze eins bis fünf trafen die deutschen Damen am Freitag im Finale auf Australien und machten den Titelgewinn im Schnelldurchgang perfekt: Kerstin Garcia gewann gegen Brenda Foster 6:3, 6:0, Helga Nauck gegen Narelle Raftery 6:2, 6:0. Im vergangenen November hatten die Australierinnen das Endspiel gegen Deutschland mit 2:1 gewonnen.

Morgen beginnen in Ulm und um Ulm herum die Weltmeisterschaften der „Individuals“ in den Einzel- und den Doppel-Wettbewerben. Dabei tritt Helga Nauck in der AK 55 als Titelverteidigerin an. Sie ist hinter der Britin Christine French an Position zwei gesetzt. Sie mischt zusammen mit Katalin Böröcz auch in der Doppel-Konkurrenz als Nummer zwei der Setzliste mit. Zwei Weltmeister-Titel hat die Krefelderin jetzt 2017 und 2018 bereits geholt. Schafft sie noch einen oder gar zwei weitere? Ebenfalls dabei ist die für Blau-Weiß Krefeld spielende Shabnam Siddiqui El Hatri (AK 50), die in ihrem Feld Position 27 der Setzliste rangiert.