1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen
  4. Lokalsport

Lokalsport: Heinecke zieht ein positives Fazit

Lokalsport : Heinecke zieht ein positives Fazit

Am Samstag kommt es gegen Königsdorf zum finalen Spiel um Platz sechs.

Die erste Saison in der Nordrheinliga verlief für die Handballerinnen der Turnerschaft St. Tönis fast nach Ansage. Im Grunde genommen lag Turnerschaft-Trainerin Miriam Heinecke mit all ihren Prognosen immer zu richtig.

So verwies die Übungsleiterin beispielsweise darauf, dass drei Niederlagen zum Auftakt gegen Bonn, Köln und Strombach keine allzu große Überraschung wären und ihr Team im Anschluss bei den nachfolgenden Spielen die Ruhe bewahren müsse. Und tatsächlich reagierten die St. Töniserinnen gelassen auf den schweren Auftakt, denn sie demonstrierten im Anschluss ihre gesamte Stärke. In sieben der folgenden acht Partien punktete die Turnerschaft und legte somit den Grundstein für eine sorgenfreie Spielzeit. "Seit diesem Erfolgslauf standen wir auf dem anvisierten sicheren Mittelfeldplatz. Grundsätzlich haben wir in fast allen Begegnungen überzeugt. Wenn nicht spielerisch, dann zumindest vom Einsatz her. Es gab lediglich zwei nennenswerte Ausrutscher. Der verlorene Zähler im Heimspiel gegen Lank, nach fulminanter Aufholjagd der Gäste, ist uns lange im Gedächtnis geblieben. Daneben war der Auftritt gegen den Tabellenletzten Walsum-Aldenrade wirklich miserabel. Ansonsten können wir alle sehr zufrieden sein", zieht Heinecke schon einmal ein positives Saisonfazit. Ganz am Ende ist die Turnerschaft freilich noch nicht angekommen.

  • Lokalsport : Turnerschaft St. Tönis muss in die Relegation
  • Michel Laskowski ist der Zweite Vorsitzende
    Spieler, zweiter Vorsitzender, Sportlicher Leiter : „Der SV Vorst hat mich geprägt“
  • Heinz Künstler mit seiner Partnerin Angela
    Sportler des Monats im Kreis Viersen: Heinz Künstler : Vom Dressursattel auf den Kutschbock

Am Samstag (15 Uhr) steht noch das "Finale" um den sechsten Rang gegen den TuS Königsdorf an. "Wenn alle bedeutenden Entscheidungen gefallen sind, ist es nicht immer ganz so einfach, die Motivation hoch zu halten, aber am Wochenende werden wir selbstverständlich ein letztes Mal Gas geben und uns dann hoffentlich mit einem Sieg in die wohlverdiente Pause verabschieden", sagt die Übungsleiterin. Im ersten Vergleich triumphierten die St. Töniserinnen nach einer durchweg überzeugenden Leistung mit 25:20.

(RP)