1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen
  4. Lokalsport

Eisschnelllauf: Grefrather überzeugten auf der Hausbahn

Eisschnelllauf : Grefrather überzeugten auf der Hausbahn

Im Grefrather Eisstadion fanden die letzten vier Rennen zur NRW-Pokalserie statt.

Hier starteten alle vier in NRW beheimateten Eisschnelllaufclubs aus Grefrath, Köln, Bochum und vom Möhnesee mit ihren besten Nachwuchstalenten in den Altersklassen (AK) bis 15 Jahre zum Leistungsvergleich.

Einmal mehr ließen es sich die für Grefrath startenden Kufenflitzer nicht nehmen, eine Reihe sehr guter Leistungen aufs Eis zu zaubern. Allen voran sorgte die 15-jährige Krefelderin Tamara Kapischke für das herausragende Ergebnis mit vier deutlichen Streckensiegen, darunter mit einem neuen Bahnrekord über 300m in 27,57s. Dahinter überzeugte mit drei zweiten und einem dritten Platz auch Anika Domke aus Breyell.

In der AK 9 triumphierte die Vinkratherin Benthe van Schagen als Siegerin, bei den Jungen gelang dies Tim Büschgens mit vier souveränen Streckensiegen über Cedric Leewen, beide aus Bracht.

In der AK der bis 11-jährigen Mädchen musste sich die Kempenerin Marlene Schlosser trotz zweier Streckensiege knapp der Konkurrenz vom SC Möhnesee, ebenfalls mit zwei Siegen, geschlagen geben. Zweiter bei den Jungen dieser Altersklasse wurde der 11-jährige Straelener Justus Jahn.

  • Gemeinde Grefrath : Bibi Blocksberg zaubert im Grefrather Eisstadion
  • Naomi Akeredolu erzielte für die St.
    Handball : Naomi Akeredolus Treffer reicht nicht zum Sieg
  • Rüdiger Stratmann, der Jugendleiters des VfR
    Juniorenfussball : VfR-Ärger: Impf-Schlupfloch sorgt für Spielabsage

In den AK der 12/13-jährigen gewann Lisa Nowas aus Breyell mit drei Siegen vor Miriam Kapischke aus Krefeld. Bei den Jungen der gleichen AK wurde Joshua Anderson nach drei Streckensiegen wegen zweier Fehlstarts über 1500m disqualifiziert. Davon profitierte Johannes Höffner, der am Samstag hinter Joshua noch als Zweiter geführt wurde, aber am Sonntag durch dessen Missgeschick ganz nach oben kletterte.

Bei den Jungen der AK 15 dominierten am Samstag der Grefrather Dorian Höffner und am Sonntag der Süchtelner Christopher Peltzer jeweils mit zwei Siegen. An beiden Renntagen gab es bei 32 Einzelstarts 27 Siege, 25 zweite und 12 dritte Plätze durch Starter des EC Grefrath. Dabei gelangen ihnen 40 persönliche Bestzeiten.

Die Siegerehrungen finden nach Berücksichtigung von Streichergebnissen Anfang März statt.

(RP)