GEG gewinnt Derby und verliert das Heimspiel

Eishockey-Landesliga NRW : GEG gewinnt Derby und verliert das Heimspiel

(RP) Innerhalb von 48 Stunden war Eishockey-Landesligist Grefrather EG am Wochenende im Einsatz. Nach dem 5:3-Derbysieg am Samstag beim Niederrheinrivalen GSC Moers musste sich das Team von Trainer Karel Lang am Sonntagabend den Realstars aus Bergisch-Gladbach mit 4:5 (0:4, 0:0, 4:1) geschlagen geben.

Im ersten Drittel waren die Beine der Blau-Gelben noch müde. Die Gäste gingen früh mit zwei Treffern in Führung und zogen bis zur 43. Minute auf 5:0 davon. Doch die GEG bewies Moral und startete durch Treffer von Dennis Lüdke, Willy Schut und Stefan Kaltenborn (2) eine Aufholjagd. Zum Ausgleich reichte es nicht mehr.

24 Stunden zuvor erwischte die GEG im Niederrhein-Derby beim GSC Moers erwischten die Grefrather, die auf die Verteidiger Julius Krölls, Stefan Bronischewski, Yorck Löwenstein, sowie Roby Haazen, Fabian Czastrau und Lukas Bisel im Sturm verzichten mussten, einen guten Start. Zunächst stand allerdings vier Mal der Pfosten im Wege, ehe Junioren-Spieler Viktor Hubbertz das 1:0 erzielte (9.). Nach dem Moerser Ausgleich brachte der Niederländer Willy Schut die GEG wieder in Führung. Doch dann drehten die Hausherren das Match zu Beginn des Schlussdrittels mit einen Doppelschlag. Die Blau-Gelben steckten das prima wett. U20-Stürmer Kai Göbels mit seinem ersten Treffer für die erste Mannschaft, erneut Willy Schut und Stefan Kaltenborn sorgten für den verdienten Grefrather Erfolg.