1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen
  4. Lokalsport

Benny Wirth schießt den VfL Willich gegen den SSV Grefrath zum Derby-Sieg

Fußball-Bezirksliga : Benny Wirth schießt den VfL Willich zum Sieg

Nach einem Rückstand bescheren seine zwei Treffer den Derby-Sieg beim SSV Grefrath. Dadurch hat sich der VfL Willich zur allgemeinen Überraschung nach dem fünften Erfolg im siebten Spiel ganz vorne eingenistet.

(WeFu) Weiter gut unterwegs ist in der Gruppe 4 der Fußball-Bezirksliga der VfL Willich. Jüngster Beweis: Beim zuletzt stärker gewordenen SSV Grefrath behielt der VfL mit 2:1 (0:1) die Oberhand und hat sich zur allgemeinen Überraschung nach dem fünften Erfolg im siebten Spiel ganz vorne eingenistet. Eine Platzierung, mit der die Verantwortlichen zum jetzigen Zeitpunkt auf keinen gerechnet hätten.

Die Hausherren, die ihren Blick wieder mehr in Richtung untere Tabellenhälfte richten müssen, gingen nicht nur durch Michael Funken in Führung (14., die Vorarbeit kam von Timo Claßen), sondern diktierten auch die ersten 25 Minuten. In der Phase verfehlte Funken noch einmal knapp das Gehäuse. Danach waren aber die Gäste gut im Spiel, doch Benny Wirth und Vladislav Kochoutine scheiterten am stark reagierenden SSV-Schlussmann Heiko Metz (29./34.).

Im zweiten Abschnitt wurde der Druck des VfL noch stärker. Folgerichtig dann auch der Ausgleich von Benny Wirth, der nach Foul an Youngster Timo Schmidt den fälligen Elfmeter verwandelte (52.). Etwas kurios der Siegtreffer der Willicher: Nach einem Kochoutine-Schuss, den Grefraths Keeper Metz zwar gut parierte, aber dabei das Spielgerät hoch nach vorne abprallen und beim Nachfassen den Ball wieder aus den Händen rutschen ließ – Wirth sagt danke und staubte ab (67.). Die Proteste, der Schlussmann sei bei der zweiten Aktion behindert worden, halfen nicht: Das sah der Unparteiische nämlich anders.