Aufnahmestopp bei Casino TG

Tennis (RP) Viele Tennisvereine in NRW sind vom Aussterben bedroht. Davon kann bei der Casino Tennisgesellschaft in Kempen keine Rede sein, im Gegenteil. Der Zulauf, besonders im Jugendbereich, ist so stark, dass der Vorstand kürzlich einen Aufnahmestopp beschließen musste. Die Kapazität der vorhandenen fünf Plätze ist erschöpft.

Auf der Jahreshauptversammlung stellte der Vorstand des nun 320 Mitglieder starken Vereins ein Förderkonzept für den Nachwuchs vor, bei dem besonders talentierte Kinder und Jugendliche zusätzlich ausgebildet werden. Ferner soll ein Sponsorenpool für spezielle Anschaffungen gebildet werden, damit die Vereinskasse nicht zu sehr belastet wird. Bei den Ergänzungswahlen zum Vorstand musste das Amt des 2. Vorsitzenden neu besetzt werden, da Elke Wolfgart nach vierjähriger Tätigkeit nicht mehr zur Verfügung stand. Als Nachfolgerin wurde Michaela Thelen einstimmig gewählt. Sportwart Peter Kother wurde im Amt bestätigt. Derzeit werden die Plätze aufbereitet. Wenn das Wetter mitspielt, können noch vor der offiziellen Saisoneröffnung am 13. April die ersten Bälle über die Netze fliegen. Bei den Jubilaren ragte Jan te Neues heraus, der dem Verein nun schon 55 Jahre angehört. Weitere Jubilare: 35 Jahre: Doro und Dieter Planken. 30 Jahre: Helga Dowe, Marieros Heesen und Horst Altermann.

(RP)