A-Jugend der TS Grefrath ist Handball-Kreismeister

Handball : A-Jugend der TS Grefrath ist Kreismeister

In einem spannenden Saisonfinale verteidigte das Team an den letzten beiden Spieltagen Tabellenplatz 1.

(svs) Herzschlagfinale für die A-Jugend der Turnerschaft Grefrath. Das von Sascha Knümann und Tim Rademakers betreute Team distanzierte den TV Lobberich nur aufgrund eines Tores im direkten Vergleich und feierte so die Kreismeisterschaft. Die letzten beiden Spieltage bestritt das Team gegen die beiden direkten Konkurrenten aus Lobberich und Süchteln, die vor den Partien jeweils zwei Punkte hinter Grefrath (am Ende 28:4 Punkte) lagen. Gegen Lobberich verlor das Team dann mit zwei Toren, hatte aber das Hinspiel mit drei Treffern für sich entschieden und so den direkten Vergleich gewonnen.

Am letzten Spieltag stand somit praktisch das Finale um die Meisterschaft gegen Süchteln an. Und hier zeigte das Turnerschaft-Team seine ganze Klasse und fegte den Gegner mit 18 Toren Differenz (34:16) aus der Halle. „Da haben die Jungs wirklich ein überragendes Spiel gemacht. Das hat Spaß gemacht, zuzuschauen“, sagt Trainer und Turnerschaft Jugendobmann Knümann.

Aus einer kompakten Grefrather Mannschaft stachen über die Saison vor allem zwei Spieler heraus: Der zentrale Rückraumspieler Elias Tamberg wurde mit 140 Toren aus 16 Spielen bester Werfer der Liga. Gefolgt wird er in der Torschützenliste von einem weiteren Grefrather, dessen Leistung vielleicht noch höher einzuschätzen ist. Schließlich ist Rene Faber (114 Tore) eigentlich noch B-Jugendspieler und half nur in der höheren Altersklasse aus, wenn er sich mit dem Spielplan seines Teams vereinen ließ. Die Mannschaft wird den Erfolg am Wochenende mit einer Reise und der Teilnahme an einem großen internationalen Turnier in Porto feiern.

Mehr von RP ONLINE