1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Stadt Kempen: SPD will Zusammenarbeit mit Forum intensivieren

Stadt Kempen : SPD will Zusammenarbeit mit Forum intensivieren

Kempener Sozialdemokraten trafen sich mit Alice Poeira, Sprecherin des Arbeitskreises Multikulturelles Forum..

"Wir möchten die Zusammenarbeit intensivieren und wieder viel mehr Schnittpunkte finden", sagte der Kempener SPD-Vorsitzende Jürgen Pascher, der sich kürzlich zusammen mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Udo Schiefner sowie den Parteikollegen Birgit Halbach und Andreas Gareißen mit Alice Poeira, der Sprecherin des Kempener Arbeitskreises Multi-kulturelles Forum, getroffen hat. Um einen Dialog zu starten, hat SPD-Fraktionschef Gareißen die Sprecherin zur Fraktionssitzung im November eingeladen.

Kooperationen mit Parteien seien selten geworden, so Alice Poeira. Dabei sei es sehr wünschenswert, wenn politische Parteien im Forum mitmachen würden, besonders im Hinblick darauf, dass viele Menschen aus ihrem Land nach Deutschland flüchten mussten. Parteipolitische Differenzen sollten dabei aber im Arbeitskreis keinen Platz haben, meinte Alice Poeira.

Beim Multikulturellen Forum handelt es sich um keine städtische Einrichtung, der Arbeitskreis arbeitet seit rund zehn Jahren offen, ehrenamtlich und wird von Stadt, Kirche und gemeinnützigen Vereinen unterstützt. Dem Forum geht es darum, Verständnis für die Vielfalt zu wecken sowie Toleranz und Hilfsbereitschaft gegenüber Zuwanderern zu fördern. Hierzu gehören auch Begegnungsnachmittage, vorwiegend im "Campus" am Spülwall, die offen für alle Bürger sind. "Der Austausch ist sehr wichtig, hier soll es mehr Kooperation geben", betonte Jürgen Pascher. Bereits im vergangenen Mai hatte sich die SPD Kempen am "Fest der Kulturen" beteiligt und einen Crêpes-Stand eröffnet. Jetzt als Entrée, die Zusammenarbeit zum Multikulturellen Forum wieder aufzufrischen, hat der SPD-Vorsitzende Pascher diese Einnahme in Höhe von 200 Euro an Alice Poeira überreicht.

  • Stella Rütten, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD
    CDU tritt auf die Bremse : SPD-Fraktion begrüßt Pläne für den Drogenkonsumraum
  • Die Grevenbroicher SPD fordert vom Land
    Betreuung in Grevenbroich : SPD fordert vollständige Erstattung der Kita-Gebühren
  • Die Zahl von Abstellmöglichkeiten für Fahrräder
    Neue Konzepte in Dormagen : So will Rot-Grün den Radverkehr stärken

Das Forum beteiligt sich - wie berichtet - an der Interkulturellen Woche mit zahlreichen Veranstaltungen: Zum Beispiel, zeigt der Arbeitskreis Asyl und Menschenrechte im Kulturforum Franziskanerkloster ab heute die Ausstellung "Flucht und Asyl". Mit knapp 40 Einzelplakaten wird dabei auf besondere die Lebenssituation von Flüchtlingen aufmerksam.

(rei)