SPD und Grüne in Grefrath: Bäderkonzept öffentlich beraten

Grefrath: SPD und Grüne: Bäderkonzept öffentlich beraten

Die Grefrather SPD hat beantragt, das Bäderkonzept für die Niersgemeinde in der nächsten Sitzung des Sport- und Kulturausschusses im November zu beraten. Das vorliegende „Strategiekonzept Bäderbetriebe Grefrath“ beschreibe, so Fraktionsvorsitzender Jochen Monhof, mehrere Möglichkeiten zur Aufrechterhaltung der Schwimmmöglichkeiten in Grefrath.

Die entsprechenden Entscheidungen sollten aber nicht hinter verschlossenen Türen fallen. Eine offene politische Beratung und Einbeziehung der Bürger sei unumgänglich. Die Unternehmensberatung Altenburg solle zu dieser Sitzung erneut eingeladen werden, um das Konzept allen Interessenten vorzustellen. Vor allen Dingen, so Monhof, gehe es um das Freibad, das sich in marodem Zustand befinde. Das Hallenbad ist gerade erst umfänglich saniert worden. Anders als in Kempen wolle man die Beteiligten, vor allem die Vereine, bei allen Planungen nicht vor vollendete Tatsachen stellen. Die Grünen schließen sich dem SPD-Antrag an, teilt Fraktionsvorsitzender Andreas Sonntag mit. Er bittet Bürgermeister Manfred Lommetz zu prüfen, ob man die Sitzung in eine größere Räumlichkeit, etwa die Albert-Mooren-Halle, verlegen könne. Das Bäderkonzept stoße sicher auf großes Interesse bei den Bürgern, der Sitzungssaal im Oedter Rathaus biete zu wenig Platz.