1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Stadt Kempen: Spaß auch ohne närrischen Lindwurm

Stadt Kempen : Spaß auch ohne närrischen Lindwurm

Frühschoppen-Start auf dem Buttermarkt: der KKV veranstaltete am Tulpensonntag zum zweiten Mal eine Karnevals- und Schlagerparty. DJ Stephan und die rheinische Coverband "Sang- & Klanglos Havert" sorgten für die Musik.

Kaum zeigt die Uhr 11.11 Uhr, da sind die ersten unermüdlichen Narren schon im Zelt auf dem Buttermarkt eingetroffen und machen es sich mit einem Bier oder einer Limonade an den Stehtischen gemütlich. "Wir feiern nahezu nahtlos weiter", meint ein Eisbär lachend. "Die meisten schlafen erst einmal aus und trudeln dann so nach und nach ein", weiß Theo Balters vom KKV vom letzten Jahr. Zum nunmehr zweiten Mal lädt der KKV auf dem Buttermarkt zu einer Karnevals- und Schlagerparty mit Frühschoppen ein.

 Ein Tänzchen in Ehren kann niemand verwehren: Mit Musik wie auf der Karnevals- und Schlagerparty geht alles besser.
Ein Tänzchen in Ehren kann niemand verwehren: Mit Musik wie auf der Karnevals- und Schlagerparty geht alles besser. Foto: WOLFGANG KAISER

Es geht musikalisch zusammen mit "Mediatec", DJ Stephan und der rheinischen Coverband "Sang- & Klanglos Havert" quer durch die typischen Karnevalssongs aus vier Jahrzehnten. Die Besucher können sie nahezu alle mitsingen. Im Zelt wird es voller, die Stimmung steigt. Als Prinz Rainer I. mit Prinzessin Angelika I. samt Gefolge einzieht, empfängt die beiden ein bestens gelauntes jeckes Volk, das schunkelt und Frohsinn verbreitet.

 Bei einer Karnevals- und Schlagerparty im Zelt gibt's schon mal was auf die Ohren. Diese kleine Prinzessin ist entsprechend geschützt. Beim Frühschoppen auf dem Buttermarkt traf sich Jung und Alt. Gemeinsam feierten die Narren ausgelassen - in diesem Jahr auch ohne einen Zug.
Bei einer Karnevals- und Schlagerparty im Zelt gibt's schon mal was auf die Ohren. Diese kleine Prinzessin ist entsprechend geschützt. Beim Frühschoppen auf dem Buttermarkt traf sich Jung und Alt. Gemeinsam feierten die Narren ausgelassen - in diesem Jahr auch ohne einen Zug. Foto: WOLFGANG KAISER

Der Duft nach Krakauern und Bratwürsten zieht dabei so manchen Besucher aus dem Zelt an den Imbisswagen. "Bei uns bleibt heute die Küche kalt. Wir wollen feiern. Da ist eine Wurst mit Brötchen auf die Hand genau das Richtige", meint Annette, die noch ein wenig müde ausschaut. Die Nacht war nämlich schlaftechnisch gesehen ziemlich kurz. Man habe auf dem Kostümball bis in den frühen Morgen gefeiert, erzählt die Kempenerin.

  • Auch der Rosenmontagsumzug wird im kommenden
    Session 2020/21 : Reeser Vereine sagen Karneval ab – Mehr will noch abwarten
  • Toller Erfolg für die beiden Liebfrauen-Schülerinnen:
    Grefrather Gymnasium gewinnt bei „Eurovisons“ : Ein Foto für ein gesundes Klima in Europa von der Liebfrauenschule
  • Japan-Tage in Düsseldorf : Das beliebte Japan-Feuerwerk könnte nachgeholt werden

Doch das kann sie und ihre Freundinnen nicht davon abhalten, am Tulpensonntag auch ohne Zug in Kempen weiter Karneval zu feiern. Spaß haben geht auch ohne närrischen Lindwurm, zumal das Wetter eh viel besser zu einem trockenen und relativ warmen Zelt passt.

(tref)