Sozialdemokraten befragen die  Kempener Bürger

Umfrage : Sozialdemokraten befragen die Kempener Bürger

Nach einer ersten Runde im Frühjahr setzt die SPD den Dialog mit Blick auf die Kommunalwahl 2020 fort.

Der SPD-Stadtverband Kempen hat damit begonnen, sein Programm für die Kommunalwahl 2020 zu erarbeiten. Neben der Beteiligung der Mitglieder sollen auch Ideen von Bürgern einfließen. „Wir möchten hören, was genau die Menschen in unserer Stadt bewegt. Und wir möchten gemeinsam mit ihnen überlegen, wie wir die Zukunft unserer Stadt noch besser gestalten können“, erklärten am Dienstag der Kempener SPD-Vorsitzende Stefan Kiwitz und sein Stellvertreter Jörg Engeln.

Dazu wurde ein Fragebogen entwickelt, der die Kernbereiche „Leben und Wohnen“, „Politik und Verwaltung“, „Verkehr“ sowie „Kinder und Familie“ beinhaltet. Die Umfrage der Sozialdemokraten ist am Montag angelaufen und ist bis zum 31. August terminiert, so dass trotz der Ferien- und Urlaubszeit möglichst viele Bürger daran teilnehmen können. Offizieller Auftakt der Aktion ist der Feierabendmarkt am heutigen Mittwoch ab 17 Uhr auf dem Buttermarkt in Kempen. Dort wird die SPD mit einem Waffelstand vertreten sein, den Umfragebogen – zunächst in gedruckter Form – an die Bürger verteilen und Gespräche über aktuell wichtige Themen führen. Eine Onlineversion der Umfrage wird in den nächsten Tagen fertiggestellt, damit die Bürger auch bequem von zu Hause aus teilnehmen können.

Nach der Auswertung aller eingegangenen Fragebögen wird das Ergebnis im Januar 2020 auf der Internetseite der SPD (www.spd-kempen.de) sowie den Social Media-Profilen der Partei bekanntgegeben. Die am häufigsten genannten Kritikpunkte und Anregungen sollen als „Bürgervorschläge“ in das Wahlprogramm der SPD für 2020 aufgenommen werden.

(rei)
Mehr von RP ONLINE