1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Sieben neue Corona-Fälle im Kreis Viersen am 9. Juni 2021

Corona im Kreis Viersen : Sieben neue Corona-Fälle im Kreis Viersen

Im Kreis Viersen sind am Mittwoch, 9. Juni, sieben neue Corona-Fälle bekannt geworden. Aktuell gelten damit 106 Personen im Kreisgebiet als infiziert – davon drei in Grefrath, zwölf in Kempen, vier in Tönisvorst und 24 in Willich.

Neue Fälle aus Kitas, Schulen oder Pflegeeinrichtungen wurden nicht bekannt. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch bei 22,1, am Dienstag bei 22,4. Aktuell gelten im Kreis Viersen laut Corona-Schutzverordnung die Maßnahmen der Inzidenzstufe 1. In den Krankenhäusern im Kreis werden derzeit sieben Menschen stationär behandelt, die corona-infiziert sind, zwei von ihnen werden beatmet. Seit Beginn der Pandemie starben im Kreis 307 Corona-Infizierte.

(biro)