Sekundarschule in Grefrath bekommt Erweiterungsbau

Grefrath : Sekundarschule bekommt ihren Erweiterungsbau

Ein Grund zur Freude für die Sekundarschule Grefrath: Der schon lange ersehnte Neubau für Fachräume ist endlich in Sicht. Im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss gab es grünes Licht für den Bau einer „Werkhalle für künstlerische und technische Fachräume“.

Entstehen soll der Erweiterungsbau auf dem Areal, auf dem sich zurzeit die alten Pavillons befinden. Sie müssen dafür abgerissen und entsorgt werden.

Die Politik stimmte zu, einen so genannten Generalübernehmer zu beauftragen, der sämtliche Planungsleistungen, die Erstellung des Bauantrages sowie alle Bauleistungen übernimmt. Der eingeschossige Baukörper soll 42 mal 22 Meter groß werden und eine Netto-Gesamtfläche von 892 Quadratmetern haben, die sich auf sieben Unterrichtsräume und Nebenräume verteilen. Wenn alle Verfahren nach Plan ablaufen, rechnet die Gemeinde mit einem Baubeginn im Sommer 2020 und Fertigstellung innerhalb von zwölf Monaten. In einem der Container findet zurzeit noch Werkunterricht statt. Dieser soll in einen anderen Container verlagert werden, der für die Übergangszeit erweitert wird. Die Kosten werden mit 2.400.000 Euro angesetzt. Die Bezirksregierung wird einen Zuschuss von 456.151 Euro bereitstellen.

(uli)
Mehr von RP ONLINE