1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Schulturnier in St. Hubert

St. Hubert : Die große Jagd nach dem runden Leder

Beim 33. „Young Masters“ des FC St. Hubert sind rund 1700 Grundschüler am Start. An drei Tagen stehen an der Stendener Straße 263 Spiele auf dem Programm. Es geht darum, Kindern Spaß an der Bewegung zu vermitteln.

Die Vorbereitungen auf das große Fußballturnier der Grundschulen, das „Young Masters“, laufen auf Hochtouren. Es findet von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Juni, auf dem Rasenplatz an der Stendener Straße in St. Hubert statt. Veranstalter ist der FC St. Hubert. Die 33.Auflage des Turniers steht unter dem Motto „Kinder haben Rechte“, dafür setzt sich der Verein bereits seit Jahren  ein und hat damit weiter über die Grenzen des Kendeldorfs für viel Aufmerksamkeit gesorgt.

Im Lauf der Jahre haben über 60.000 Mädchen und Jungen an dem Spektakel der Unicef-Kicker teilgenommen und dabei die Sportart  Fußball von ihrer schönsten Seite kennengelernt. In diesem Jahre nehmen 17 Schulen mit 94 Klassen teil. Rund 1700 kleine Kicker werden an den drei Tagen dem runden Leder hinterher jagen. Für den reibungslosen Ablauf sorgen neben dem Veranstalter rund 180 Trainer und Betreuer. Mit den meisten Teams (zwölf) ist die Grundschule St. Hubert als Lokalmatador am Start. Die meisten der Mannschaften kommen aus dem Kreis Viersen, einige Schulen aus Krefeld nehmen teil – und sogar eine aus Mettmann.  Insgesamt dürfen sich die Zuschauer auf 263 Spiele freuen. Seit Anfang Dezember bereiten sich die Organisatoren bereits vor. Es erschien eine 76-seitige Broschüre in einer Auflage von 8000 Exemplaren. Sie enthält den kompletten Spielplan und wurde an Mädchen und Jungen in Kindergärten und  Grundschulen verteilt. Zusätzlich in weiterführenden Schulen, hier dient sie als Werbung für den Mädchenfußball, der beim FC St. Hubert  unter dem Motto „Mädchen mittendrin“ mit großem Erfolg praktiziert wird.

  • „Young Masters“ in St. Hubert: Szene
    St. Hubert : „Young Masters“ im Zeichen der Fußball-WM
  • Carlotta Piest und Klara Brandt backen
    Viersen : Die Young-Talents-Tortenmacherinnen
  • Die Band „Molass“ aus Köln hat
    Bandcontest in Viersen : Jazzband gewinnt Young Talents

Am Freitag, 14. Juni, 12.45 Uhr, gehen die vierten Schuljahre an den Start. Sie spielen um den Provinzial-Junior-Cup. Die Siegerehrung übernehmen gegen 19.30 Uhr die Geschäftsstellenleiter Christian Alberts, Heiner Deroy und Peter van der Bloemen. Das Turnier der dritten Schuljahre beginnt am Samstag  bereits um 7.45 Uhr. 24 Mannschaften spielen um den „Düsseldorf-Airport-Junior-Cup“. Die Schirmherrschaft hat Thomas Kötter, Leiter der Abteilung Kommunikation. Die Siegerehrung  ist für 12.15 Uhr vorgesehen. Unmittelbar danach messen die zweiten Schuljahre ihr fußballerisches Können. Sie spielen um den Intersport-Voßwinkel-Adidas-Junior-Cup“. Den Siegerpokal überreicht anschließend Geschäftsführer Helge Mankowski. Die ersten Schuljahre haben dann am Sonntag ihren großen Auftritt, sie spielen um den „Knax-Cup“ der Sparkasse. Start ist um 9.15 Uhr. Die Veranstalter bitten alle Teilnehmer darum, sich eine halbe Stunde vor Turnierbeginn auf dem Sportplatz einzufinden, da sonst angesichts des riesigen Teilnehmerfelds eine straffe Organisation unmöglich ist.

Viele der Teilnehmer nutzen übrigens das Angebot des FC St. Hubert und trainieren bereits seit Ostern auf dem Rasenplatz. Andere Mädchen und Jungen nehmen am Projekt „Glücksmomente“ teil und treffen sich dienstags und donnerstags auf dem Platz. Außerdem wird auf vielen Bolzplätzen in und um Kempen gekickt, das „Young Masters“ ist in diesen Tagen das wichtigste (sportliche) Thema in den Grundschulen. Alle Schüler, die nicht selber am Start sind, unterstützen die Teams ihrer Schule lautstark und mithilfe von Transparenten.

Was hat der FC St. Hubert in den 33 Jahren erreicht? Kinder haben Spaß beim Fußball, bewegen sich, erleben Teamgeist, stärken den Klassenverband und haben Glücksmomente.