Kreis Viersen: Schriftsteller Herbert Sleegers gestorben

Kreis Viersen : Schriftsteller Herbert Sleegers gestorben

Der Niederrheinische Literaturpreisträger von 1996, Herbert Sleegers, ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Menschen und Landschaft am Niederrhein beschrieb Sleegers mit großer Genauigkeit und präziser Beherrschung von Stil und Form in seinen Gedichten und Erzählungen mit großer poetischer Kraft.

Schon als Schüler begann er mit dem Schreiben, verfasste Gedichte und Geschichten. Er veröffentlichte seine Arbeiten unter anderem in "Literatur in Krefeld" und "Literatur am Niederrhein".

Von Sleegers sind folgende Bücher erschienen: 1986: "Da vergeht· uns Hören und Sehen" (Gedichte), 1994: "Der Wolkenzähler" (Erzählungen) und 1997: "Nur mit rechts wird aufgezeigt" (Schulgeschichten). Der Schriftsteller war dem Niederrhein in besonderer Weise verbunden. Geboren wurde am 4. Juni 1932 in Grefrath, sein Abitur machte am Gymnasium Thomaeum in Kempen. Danach studierte er Philosophie, Theologie und Pädagogik in Aachen, Bonn und Düsseldorf. Fast 20 Jahre leitete er die Grundschule in St. Hubert. Er arbeitete schriftstellerisch unter anderem in der Düsselberg'schen Literaturwerkstatt in Krefeld mit. Zweimal - 1986 und 1992 - wurde er mit dem Lyrikpreis der Stadt Nettetal ausgezeichnet. Sleegers wohnte in Süchteln.

(RP)