1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Schönmackers in Kempen: Müllabfuhr in der Krise gesichert

Firma Schönmackers : Müllabfuhr in der Krise gesichert

Firma Schönmackers informiert aktuell übers Internet oder spezielle Müll-App.

(rei) Die aktuellen Entwicklungen rund um das Corona-Virus stellen auch die Müllentsorger vor besondere Herausforderungen. „Wir setzen alles daran, die Entsorgungssicherheit zu gewährleisten“, teilt das Kempener Unternehmen Schönmackers Umweltdienste mit. Alle Abfallbehälter werden derzeit laut Schönmackers an den regulären Tagen geleert, teilweise sind die Teams aber früher als gewohnt unterwegs. Daher bittet das Unternehmen die Bürger, die Tonnen nun immer am Vorabend am Straßenrand zur Leerung bereitzustellen.

Der Hintergrund: Um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, arbeiten die Teams des Kempener Müllentsorgers zeitversetzt, damit der Kontakt der Mitarbeiter untereinander auf ein Minimum reduziert werden kann.

Weil das reguläre Abfallaufkommen naturgemäß steigt, wenn die meisten Bürger nun zuhause sind, bittet Schönmackers die Bürger um Weitsicht. Man sollte bis auf Weiteres von Sperrmüll-Anmeldungen im Rahmen einer nicht notwendigen Entrümpelungsaktion unbedingt abzusehen. Auch die Anlieferung an die Wertstoffhöfe sollte nur in zwingend notwendigen Fällen erfolgen.

Schönmackers Umweltdienste weist auf die eigene Internetseite hin: Auf www.schoenmackers.de gibt es regelmäßig aktuelle Hinweise zu einzelnen Änderungen rund um die Abfallentsorgung. Bürger können sich aber auch über die kostenlose MüllALARM-App des Unternehmens mittels Push-Nachrichten auf dem Laufenden halten und bekommen so relevante Informationen zur Müllentsorgung direkt aufs Smartphone. Die App bietet zudem eine individuelle Erinnerungsfunktion der Termine, Services und allgemeine Informationen auf einen Blick. Die App ist im jeweiligen Store für Android, für IOS und für Windows Phone erhältlich.