Kempen Rettungswagen erfasst Fußgänger

Kempen · Bei einem Zusammenprall mit einem Rettungswagen in Kempen wurde ein Fußgänger schwer verletzt. Der Mann stand offenbar unter Alkoholeinfluss.

Am Sonntag um 23.40 Uhr fuhr ein Rettungswagen der Stadt Kempen auf der L361 in Richtung Kempen. In Höhe Stiegerheide erfasste er einen dunkel gekleideten 49-jährigen Fußgänger, der am rechten Fahrbahnrand unterwegs war. Der Rettungswagenfahrer bemerkte den Fußgänger, konnte einen Zusammenprall jedoch nicht mehr vermeiden und erfasste ihn mit dem rechten Außenspiegel.

Der Tönisvorster wurde durch den Aufprall in den etwa 1,5 Meter tiefen Graben geschleudert. Der nach hinten umklappende Außenspiegel zerstörte die Seitenscheibe des Rettungswagens und der 29-jährige Beifahrer erlitt durch umher fliegende Glassplitter leichte Schnittverletzungen.

Der Fußgänger wurde zunächst im Rettungswagen behandelt und zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab, dass der Fußgänger alkoholisiert war. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen.

(ots)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort