Ramshof in Neersen: Dachstuhl bei Brand in Einfamilienhaus zerstört

Einfamilienhaus in Neersen brannte : Dachstuhl in Flammen, Haus unbewohnbar

Am Abend des Karfreitag ist in Neersen das Dach eines Einfamilienhauses in Flammen aufgegangen. Personen wurden nicht verletzt.

(hd) Ein Einfamilienhaus am Ramshof in Neersen ist nach einem Dachstuhlbrand am Abend des Karfreitags  unbewohnbar. Die Bewohner waren gerade  im Garten, als sie das Feuer bemerkten, brachten sich in Sicherheit und alarmierten die Feuerwehr. Die Feuerwehrleute sahen schon bei der Anfahrt eine dichte schwarze Wolke, Flammen schlugen aus dem Dach. Sekunden später zündete der Dachstuhl auf der kompletten Breite durch. Die Feuerwehr bekämpfte den Brand von innen und außen. Im Hausinneren waren mehrere Trupps unter Atemschutz im Einsatz. Von außen versuchte man mit zwei Drehleitern Herr über das Feuer  zu werden. Nach einer halben Stunde war der Brand dann auch unter Kontrolle, der gesamte Einsatz der 62 Rettungskräfte dauerte drei Stunden. Der Dachstuhl war trotz der schnellen Arbeit der Feuerwehr nicht zu retten, auch das erste Obergeschoss wurde schwer beschädigt. Die Polizei beschlagnahmte das nicht mehr bewohnbare Haus  und wird  nun klären, wie es zu dem Brand kommen konnte. Personen wurden nicht verletzt.

Mehr von RP ONLINE