1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Probleme bei der Müllabfuhr in Kempen befürchtet

Kempen : Probleme bei der Müllabfuhr befürchtet

Der starke Andrang von Privatleuten auf die wieder geöffnete Müllsammelstation in Viersen-Süchteln führt derzeit auch zu Problemen bei der Müllabfuhr in Kempen. In Viersen konnte die Firma Schönmackers am Montag nicht alle Tonnen leeren, weil die Fahrzeuge an der Umladestation in Süchteln zu lange warten mussten.

Dort wird auch der Müll aus Kempen umgeladen. Deshalb kann es sein, dass bei dem Abfuhrtermin am Mittwoch nicht alle Tonnen in Kempen geleert werden konnten. Die Stadt bittet die Bürger, volle Tonnen nun nicht weiter so zu befüllen, dass die Deckel der Gefäße nicht mehr schließen. „Mehrmengen sollten zurzeit nach Möglichkeit vermieden werden“, sagt Heinrich Maas vom städtischen Tiefbauamt. Er rät dazu, sofern erforderlich, graue Säcke für den Restabfall zu beschaffen. Die sind zwar kostenpflichtig, dienen aber auch in normalen Zeiten dazu, Mehrmengen beim Restmüll zu entsorgen. Die Säcke können beim Wertstoffhof der Stadt Kempen auf dem Gelände der Firma Schönmackers (Am Selder 9) angeliefert werden. Nähere Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Kempen (www.kempen.de).

(rei)