1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Pflanzenschau im Freilichtmuseum in Grefrath

Pflanzenschau im Freilichtmuseum in Grefrath : Garten-Leben: Inspirationen fürs heimische Grün

Zum 13. Mal findet die Blumen- und Pflanzenschau „Garten-Leben“ im Niederrheinischen Freilichtmuseum statt. Vom 4. bis 6. September zeigen mehr als 100 Aussteller ausgefallene Gartenaccessoires, Kräuter und Blumen, kuriose Kunstwerke und allerlei Antikes.

Geöffnet ist das Museumsgelände am Freitag von 12 bis 18 Uhr und am Wochenende jeweils von 10 bis 18 Uhr, Einlass ist an allen drei Tagen bis 17 Uhr. Der Eintritt zur Ausstellung „Garten-Leben“ kostet für Besucher ab 17 Jahren neun Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre haben freien Eintritt. Wer die Ausstellung an mehreren Tagen besuchen möchte, kann kostenlos mit einem Einlassbändchen wiederkommen. Im Online-Vorverkauf gibt es Tickets für sieben Euro unter www.omms.net

Egal ob Öko-Wildwuchs-Idylle oder akkurat geschnittener Rasen – für jeden Geschmack gibt es passende Angebote. Rund um die historischen Fachwerkhöfe und die Dorenburg bauen die Aussteller ihre Stände auf. Zudem bietet ein Pflanzendoktor auf dem Gelände seine Hilfe an: Besucher können Boden- und Blätterproben mitbringen, um zu sehen, was die Pflanze plagen könnte. Der Raritätenmarkt lockt mit seltenen Pflanzen aus aller Welt.

Das Niederrheinische Freilichtmuseum ist nicht nur Kulisse: Die Besucher können kostenlos unter Einhaltung der entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln einen Blick in die Ausstellungen werfen. Der Tante-Emma-Laden hat seinen Fensterverkauf in der Hofanlage Waldniel jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Schau findet unter den aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln statt.

(rei)