1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Pater Herbert Douteil aus Grefrath feiert diamantenes Pristerjubuläum in Brasilien

Grefrath feiert Priesterjubiläum mit : Herbert Douteil ist „dankbar für alle Gnaden, die ich erhalten habe“

Der Grefrather Pater Herbert Douteil feiert sein diamantenes Priesterjubiläum im brasilianischen Cruzeiro do Sul, wo er in der Mission tätig ist.

Pater Herbert Douteil feiert am Samstag, 1. Mai, sein diamantenes Priesterjubiläum. Die Heilige Messe zu diesem bedeutenden Jubiläum wird um 10 Uhr (Ortszeit) im Bistum Cruzeiro do Sul in Brasilien gefeiert, in Grefrath ist es dann bereits 17 Uhr. Wer die Messe live miterleben möchte, schaltet sich bei Facebook unter dem Link

www.facebook.com/inaciosangueve.pacheco zu. Allerdings bleibt die Aufzeichnung verfügbar, sie kann also auch zu einem späteren Zeitpunkt miterlebt werden.

 Pater Herbert Douteil feiert das diamantene Priesterjubiläum.
Pater Herbert Douteil feiert das diamantene Priesterjubiläum. Foto: Douteil

Auch im Vatikan wurde dieses besondere Ereignis nicht vergessen. Am 8. April wurde Pater Douteil der päpstliche Segen erteilt, wenige Tage später überreicht: „Seine Heiligkeit Franziskus gewährt Pater Herbert Douteil CSSp. von ganzem Herzen den erbetenen apostolischen Segen aus Anlass der 60 Jahre der Priesterweihe und ruft durch die Vermittlung der Allerheiligsten Maria die Fülle der himmlischen Gnadengaben in der Kapelle der Gemeinschaft der Spiritaner in der Diözese Cruzeiro do Sul am 1. Mai 2021 herab“, heißt es in der Übersetzung auf der Urkunde

  • Pater Albert Claus lebt auch heute
    Kirche in Dormagen : Zweifaches Priesterjubiläum in Knechtsteden
  • Die bereits gekauften Tickets für Herbert
    Kulturveranstaltungen in Langenfeld : Herbert Knebel kommt erst 2022
  • Gunhild Sartingen wird von Brünens SPD-Chef
    Marienthalerin seit 50 Jahren in der Partei : SPD gratuliert Sartingen zum Doppel-Jubiläum

Den Grefrathern ist Pater Herbert Douteil CSSp gut bekannt. Das Kürzel CSSp ist die Bezeichnung einer römisch-katholischen Ordensgemeinschaft, der Congegatio Sancti Spiritus, der Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist unter dem Schutz des Unbefleckten Herzens Mariens, kurz gesagt der Spiritaner.

Geboren wurde Pater Douteil am 24. August 1935 in Grefrath. Nach seinem Abitur 1955 schloss er sich den Spiritanern an, legte 1956 in Heimbach seine Erstprofess ab, wurde am 1. Mai 1961 in Knechtsteden zum Priester geweiht. Er studierte von 1962 bis 1969 in Köln und Bonn, 1969 folgte eine Promotion in der Musikwissenschaft.

Er entdeckte seine missionarische Leidenschaft, als er einen Mitbruder in Brasilien besuchte. „Hier wird jetzt jemand gebraucht – diese Arbeit ist wichtiger als die wissenschaftliche Arbeit an mittelalterlichen Handschriften – schließe sie und gehe in die Mission nach Cruzeiro do Sul“, wird Pater Douteil im Gespräch mit Pater Samuel Mgbecheta CSSp zitiert. Der Gesprächsverlauf liegt der Grefratherin Dorothee Borsbach vor. Cruzeiro do Sul ist eine Stadt im brasilianischen Bundesstaat Acre, im Nordwesten Brasiliens, angrenzend an Peru.

Neben seinen vielen Freunden in Brasilien sind ihm auch die in seiner Grefrather Heimat wichtig geblieben. Sie hätten ihn immer begleitet, ohne ihre treue Hilfe hätte er längst nicht alles verwirklichen können. Per Post und bei Heimatbesuchen habe er den Kontakt aufrecht erhalten. Das Fest des Priesterjubiläums gebe ihm eine Gelegenheit des Innehaltens, des Nachdenkens und vor allem des Dankens für alle geschenkten Gnaden, die er erhalten habe und weitergeben konnte. Nach seiner ersten Impfung gegen Corona fühle er sich dem Alter entsprechend sehr gut. „Auch im Kopf scheint noch alles zu klappen, wenn ich den anderen glauben darf.“

Weitere Informationen zu Pater Douteil findet man auf seiner Internetseite www.herbertdouteil.de.