Stadt Kempen: Öffentlicher Bücherschrank kommt ins Rathaus-Foyer

Stadt Kempen : Öffentlicher Bücherschrank kommt ins Rathaus-Foyer

Einen weiteren sowohl von den Politikern als auch der Verwaltung begrüßten Kulturtreffpunkt erhält die Stadt Kempen mit einem öffentlichen Bücherschrank im Eingang des Kempener Rathauses am Buttermarkt.

Helmut Möller von der FDP - die Liberalen hatten einen solchen Schrank vorgeschlagen - stellte diese schon in vielen Städten erfolgreiche Aktion vor: ein Schrank, aus dem jeder Interessent sich Bücher einfach entnehmen kann. Das geschieht erfahrungsgemäß meistens so, dass für ein entnommenes Buch eines oder mehrere wieder in den Schrank hineingestellt werden. Möller sagte zu, eine Art Patenschaft für das Projekt zu übernehmen und immer wieder nach dem Rechten zu sehen.

Das würde auch sie tun, erklärte Kulturamtsleiterin Dr. Elisabeth Friese. Auch andere Mitarbeiter der Verwaltung hätten sicherlich immer mal ein Auge darauf, was in dem Bücherschrank abgestellt wird - sowohl was den Zustand der Bücher als auch deren Inhalt angeht.

(sr)
Mehr von RP ONLINE