Neues Thomas-Denkmal in Kempen wird  Anfang November eingeweiht

Kempen: Neues Thomas-Denkmal wird Anfang November eingeweiht

Am Samstag, 3. November, wird das neue Thomas-Denkmal seiner Bestimmung übergeben. Um 11 Uhr werden die Stadt, die Künstlerin Edith E. Stefelmanns und der Lions Club Kempen „Thomas a Kempis“ das Kunstwerk einweihen.

Standort ist in den Grünanlagen am Donkring, Ecke Rabenstraße. Das neue Thomas-Denkmal geht zurück auf eine Initiative des Lions Club Kempen. Die Idee von Initiator Martin Kamp ist gewesen, zu Ehren des in Kempen geborenen Thomas Hemerken  rund 100 Jahre nach der Installation der Thomas-Büste auf dem Kirchplatz  einen neuen Blick auf den Mystiker Thomas und dessen Gedankengut zu eröffnen.  Das neue Thomas-Denkmal konnte auch dank der Unterstützung großzügiger Bürger der Stadt realisiert werden. Das Kunstwerk besteht aus vier Säulen. Drei sind aus Cortenstahl, eine ist aus Granit. In der Mitte der Installation befindet sich ein Raum der Ruhe. Dies entspricht dem berühmten Thomas-Satz „… in een hoeksken met een boeksken“ („In allem habe ich Ruhe gesucht und nicht gefunden, außer in einem Winkel mit einem Buch“). Die vier Stelen symbolisieren die vier Bücher seiner Schrift „Von der Nachfolge Christi“. In dem Werk hat Thomas Gedanken einer mystischen Denkschule des Mittelalters zusammengefasst. 

So sieht das Denkmal aus, das eingeweiht wird.
Mehr von RP ONLINE