Kempen: Neues Buch informiert über Wanderungen in Grenzregion

Kempen: Neues Buch informiert über Wanderungen in Grenzregion

"Natur füreinander - im Naturpark Maas-Schwalm-Nette" heißt der Titel eines neuen Buches, das die niederländische Stichting Natuurpublicaties Limburg herausgebracht hat. Neben Wanderrouten in der deutsch-niederländischen Grenzregion werden 21 Naturräume im Naturpark Maas-Schwalm-Nette mit ihrer besonderen ökologischen Vielfalt und der darin vorkommenden Tier- und Pflanzenwelt vorgestellt. Das Buch ist ein Gemeinschaftsprojekt des deutsch-niederländischen Naturparks Maas-Schwalm-Nette und der Natuurhistorisch Genootschap in Limburg. Mehr als 40 Autoren und Fotografen haben ehrenamtlich zum Gelingen des Buchs beigetragen. Darunter auch das Team der Biologischen Station Krickenbecker Seen. "Wir betreuen die Schutzgebiete im Kreis Viersen seit Jahrzehnten - gerne haben wir uns an dem Projekt beteiligt und unser Wissen über die Naturräume eingebracht", erläutert Ansgar Reichmann, Leiter der Biologischen Station. Er verfasste das Kapitel über das ehemalige Munitionsdepot Brüggen-Bracht, das 1995 als Naturschutzgebiet Brachter Wald ausgewiesen wurde und seitdem von der Biologischen Station betreut wird. Mitarbeiterin Isabelle Lorenz schrieb das Kapitel über das Schutzgebiet Krickenbecker Seen, das ebenfalls über Jahrhunderte vom Menschen geprägt wurde.

Das Buch umfasst 335 Seiten und ist mit rund 360 Fotos und Abbildungen reich illustriert. Jedes Kapitel beinhaltet eine Wanderkarte, so dass man die beschriebenen Naturräume gleich erwandern kann. Dank des ehrenamtlichen Engagements kann das Buch für 15 Euro angeboten werden.

"Natur füreinander" ist unter anderem im Infozentrum der Biologischen Station Krickenbecker Seen in Hinsbeck-Hombergen, Krickenbecker Allee 17, erhältlich.

(RP)