Stadt Kempen: Nach L 362-Sperrung Irrfahrt durchs Dorf

Stadt Kempen: Nach L 362-Sperrung Irrfahrt durchs Dorf

Karl-Heinz Josten, Anwohner der Bahnstraße in St. Hubert, ärgert sich seit Jahren über die Verkehrssituation vor seiner Haustür. Vor allem wenn wieder einmal Lastwagen durch das Kendeldorf irren, die dort eigentlich nichts zu suchen haben. Seit der Sperrung der Landstraße 362 (Kerkener Straße) im Bereich Voesch versuchen Lastwagen auf ihrem Weg von oder zur Autobahn 40 durch den Ortskern von St. Hubert zu fahren. Josten hat dieser Tage einen solchen Lkw auf seiner Fahrt durch Voesch über die Aldekerker Straße bis in den Ortskern, weiter über die Breitestraße und die Bahnstraße ortsauswärts begleitet und die Fahrt in Fotosequenzen festgehalten.

Die Fotos hat er dem Kempener Ordnungsamt zugeschickt, mit der Bitte, gegen den Lkw-Verkehr tätig zu werden. Die Stadtverwaltung sieht sich für die Vollsperrung und Bauarbeiten auf der Kerkener Straße nicht zuständig. In der Tat ist das Sache der Regionalverwaltung von Straßen.NRW. Die hat weiträumige Umleitungen ausgeschildert, aber daran scheinen sich nicht alle Verkehrsteilnehmer zu halten. Josten will in der Sache weiter Druck machen und weitere Behörden einschalten. Die Verkehrsbelastung sei unzumutbar, meint er.

(rei)