1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Musiker Werner Bahnen aus Kempen gestorben

Nachruf : Die Musikerszene trauert um „Spelli“ Werner Bahnen

Mit Werner Bahnen, von Freunden nur kurz „Spelli“ genannt, ist ein Urgestein der Kempener Musikerszene nach langer Krankheit im Alter von 75 Jahren gestorben. Das Herz des Banjo-Spielers mit der rauchigen Stimme schlug schon in jungen Jahren für die Jazz-Musik.

Mehr als 50 Jahre gehörte er zunächst der Schmackes Brass Band an, die weit über die Grenzen der Thomasstadt hinaus bekannt war. 1986 gründete er dann mit seinen besten Freunden die Kempener Jazzband New Orleans Nightbirds. Ein jährlicher Höhepunkt der Band war das Weihnachts-Jazz-Special im Kolpinghaus und später im Irish Pub „Whistle“. Als Architekt hat Werner Bahnen viele Jahre bedeutend zur Gestaltung der Kempener Altstadt beigetragen. Er hinterlässt als sympathischer und humorvoller Mensch sowie als beliebter Musiker bei seiner Frau, seiner großen Familie, seiner Band und bei all seinen vielen Freunden und Musikern in Kempen und in der Welt eine nicht zu ersetzende Lücke.

(hgs)