1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Modehaus Kaenders eröffnet neue Filiale in Kempen

Kaenders-Filiale : Neues Modehaus für die Kempener Altstadt

Das Familienunternehmen Kaenders aus Kevelaer eröffnet demnächst eine neue Filiale in Kempen. An der Judenstraße in der Altstadt entsteht ein Haus der Mode für Damen und Herren.

Bei den Verantwortlichen des Kempener Werberings wird die Entwicklung ausdrücklich begrüßt. Begrüßt hat man das Familienunternehmen Kaenders aus Kevelaer bereits als neues Mitglied in der Interessengemeinschaft der Händler und Gastronomen in Kempen. Alle erhoffen sich eine weitere Belebung der Altstadt. Immerhin ist Kaenders am Niederrhein bereits eine renommierte Adresse, wenn es um Mode bekannter Marken geht. Das Familienunternehmen, das vor 125 Jahren von Gerhard Kaenders in Kevelaer gegründet wurde, betreibt neben dem Stammhaus und einer Filiale im Wallfahrtsort weitere drei Filialen in Geldern und Xanten.

An der Ecke Judenstraße/Kirchstraße hat Inhaber Markus Kaenders einen traditionsreichen Standort für Mode übernommen. Das viele Jahre von Leo Stuckmann geführte Modehaus ist Geschichte. Zuletzt waren hier die Mode-Ketten Vögele und Miller & Monroe mit Filialen vertreten. Das gesamte Haus ist in den vergangenen Monaten aufwändig saniert und umgebaut worden. Noch läuft der Innenausbau für die neue Kaenders-Filiale. Die Kevelaerer wollen im Erdgeschoss auf rund 460 Quadratmetern Damenmode anbieten. Im ersten Obergeschoss soll auf weiteren 240 Quadratmetern eine Herren-Abteilung eingerichtet werden. Filialleiter Dirk Wermter steht bereits in den Startlöchern. Der genaue Eröffnungstermin hängt derzeit vom Fortgang der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ab. Derzeit richtet man sich bei Kaenders auf eine Eröffnung der neuen Filiale am 20. April ein. Etwa 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen für die Kunden bereit stehen.

An den anderen fünf Standorten des Familienunternehmens wird großer Wert auf die persönliche Beratung der Kundschaft gelegt. Dieses erfolgreiche Konzept soll auch in Kempen umgesetzt werden. Sein Angebot sieht Firmenchef Markus Kaenders als sinnvolle Ergänzung „zum bereits jetzt sehr guten Modeangebot in Kempen“, teilt er auf Anfrage unserer Redaktion mit. Die Investitionen seien erheblich. Eine genaue Summe nennt Kaenders nicht. Mit dem Hauseigentümer habe man einen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen.