Veranstaltungs-Tipp: Mit klassischer Musik ins neue Jahr

Veranstaltungs-Tipp: Mit klassischer Musik ins neue Jahr

Im Schloss Rheydt stellt sich am 12. Januar ein ungewöhnliches Duo vor, am 19. Januar startet die Reihe "Junge Virtuosen". Das erste Meisterkonzert 2018 ist am 25. Januar.

Wer es klassisch mag, wird schon zu Beginn des neuen Jahres verwöhnt. Die Marketinggesellschaft (MGMG) lädt im Januar zu drei hochkarätigen Konzerten in Mönchengladbach ein.

Zu einem "mühelosen Sprung über die Jahrhunderte" verhilft am Freitag, 12. Januar, 20 Uhr, das Duo Anna Carewe und Oli Bott, das in der ungewöhnlichen Besetzung mit Violoncello und Vibraphon im Schloss Rheydt eine Zeitreise mit Kompositionen von Bach und Vivaldi bis Ellington und Piazzolla präsentiert. Die beiden Künstler spielen Musik ohne Grenzen: ernste Musik, unterhaltende Musik, alte Musik, neue Musik sowie Kompositionen und Improvisationen. "Anna Carewe und Oli Bott lassen die Grenzen zwischen den Genres und Epochen verschwinden und verführen die Zuhörer, neue Klänge zu genießen und bekannte Klänge neu zu erfahren", sagt MGMG-Projektleiterin Petra Riederer-Sitte.

Im Zyklus "Junge Virtuosen" stellen sich am Freitag, 19. Januar, 20 Uhr, mit dem Cellisten Konstantin Bruns und der Pianistin Verena Metzger zwei Interpreten im Schloss Rheydt vor, die zur Elite der deutschen Nachwuchsmusiker zählen. Konstantin Bruns wurde für seine herausragenden Leistungen bei etlichen Wettbewerben mit Preisen ausgezeichnet. Er ist Stipendiat der Yehudi-Menuhin-Stiftung "Live Music Now" und der Landesstiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz und wird von der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert. Auch Verena Metzger hat etliche Wettbewerbe gewonnen und ist Stipendiatin von "Live Music Now" und Tonali. "Ihr breitgefächertes Repertoire und ihre große Erfahrung machen sie zu einer gefragten Kammermusikpartnerin", sagt Riederer-Sitte. Auf dem Duo-Programm im Rittersaal stehen Werke von Beethoven, Brahms, Schumann und Debussy.

  • Veranstaltungs-Tipp : Mit klassischer Musik ins neue Jahr

Die Geigerin Tianwa Yang, die für preisgekrönte Aufnahmen und bedeutende internationale Debüts enthusiastische Lobeshymnen erntet, wird am Donnerstag, 25. Januar, 20 Uhr, in der Kaiser-Friedrich-Halle die Reihe der Meisterkonzerte fortsetzen. Kammermusikpartner der zweifachen Echo-Preisträgerin ist Cellist Gabriel Schwabe, der als "cellistischer Überflieger" mit feinem Gestaltungsvermögen weltweit für Furore sorgt. Das Duo wird sein Publikum mit Musik von Mozart, Bach, Cassadó und Ravel begeistern.

Inge Schnettler

(RP)
Mehr von RP ONLINE