1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Mehr als 2500 neue Corona-Fälle im Kreis Viersen​

Innerhalb einer Woche : Mehr als 2500 neue Corona-Fälle im Kreis Viersen

Im Kreis Viersen sind seit Mittwoch, 15. Juni, 2562 neue Corona-Fälle bekannt geworden, davon 323 aus Willich, 299 aus Kempen, 260 aus Tönisvorst und 177 aus Grefrath. Der Kreis Viersen teilt derzeit die Zahl der Neuinfektionen nur noch einmal wöchentlich mit.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis liegt laut Robert-Koch-Institut aktuell bei 766,4, im Land NRW bei 617 (Stand 23. Juni). Einer Hochrechnung zufolge liegt die Zahl der akut mit Corona Infizierten im Kreis Viersen bei 4510.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden 33 Menschen stationär behandelt, die mit dem Coronavirus infiziert sind, drei von ihnen sind auf einer Intensivstation, werden aber nicht beatmet. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz liegt laut Landeszentrum Gesundheit in NRW bei 6,02.

(biro)